Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Veranstaltungskalender

Heute noch nichts vor? Ob Theater, Ausstellungen oder Konzerte – in unserem Kalender finden sie alle Veranstaltungen in Gütersloh direkt auf einen Blick. Mit einem spannenden Programm für Groß und Klein nehmen wir sie das ganze Jahr mit auf kulturelle Entdeckungstour durch die Dalkestadt.

 
 
 
 
 
 
  • Sitzung des Sportausschusses

    Ratsinfo Vorschaubild

    Do, 25.11.2021, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Ratssaal Stadt Gütersloh

    zur Seite
  • Unseren Gartenboden pflegen – über Kompost, Mulch und Bodenleben

    Logo Biodiversität Gütersloh

    Do, 25.11.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

    Wie betreibe ich den Komposthaufen, wie halte ich meine Pflanzen gesund? Benötigt man Torf und Mineraldünger im Garten? Warum werden Pflanzen krank und was kann ich dagegen tun?
    zur Seite
  • Unseren Gartenboden pflegen - über Kompost, Mulch und Bodenleben

    Unseren Gartenboden pflegen - über Kompost, Mulch und Bodenleben

    Do, 25.11.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Volkshochschule, Aula

    Wenn wir erfolgreich gärtnern wollen, müssen wir als Erstes unseren Boden kennen lernen und pflegen. Der Boden liefert die Voraussetzung für das Wachstum und gesundes Gedeihen unserer Pflanzen. Ein intakter Boden speichert Wasser und Nährstoffe - das können wir unterstützen. Den Boden können wir weder vermehren noch austauschen, aber pflegen. Was können wir im Hausgarten tun? Die Bedeutung von Kompostwirtschaft, Mulch und Bodenlebewesen für unseren Garten werden dargestellt. Was verspricht der Einsatz von effektiven Mikroorganismen? Es gibt auch eine kleine Boden-Praxis zur Bestimmung des pH-Wertes. Verschiedene Bodenproben werden mitgebracht. Eine vorherige Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.
    zur Seite
  • Bruno „Günna“ Knust -

    Bruno „Günna“ Knust -

    Do, 25.11.2021, 20:00 Uhr Stadthalle Gütersloh, Kleiner Saal

    Klare Kante
    zur Seite
  • #fanyfriday - Pen & Paper

    #fanyfriday - Pen & Paper

    Fr, 26.11.2021, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Stadtbibliothek, Konferenzraum, 2. OG

    In fremde Welten eintauchen, Charaktere entwickeln und Abenteuer mitgestalten – beim Rollenspiel ist die einzige Grenze die eigene Fantasie. Ab 12 Jahren. Nicht vergessen: Unbedingt vorher anmelden unter 05241/2118074 oder per E-Mail: stadtbibliothek-guetersloh@gt-net.de. Wer aktuell in der Stadtbibliothek an einer Veranstaltung oder Sprechstunde teilnimmt, muss ab 16 Jahren nachweisen, dass er geimpft, genesen oder getestet (3G-Regel) ist! Bitte bringt eure Masken (OP- oder FFP2-Maske) mit. Ihr dürft sie am Platz wieder abnehmen. DANKE.
    zur Seite
  • Lesekrümel

     Lesekrümel

    Fr, 26.11.2021, 16:00 Uhr - 16:45 Uhr Stadtbibliothek, Kinderbibliothek

    Vorlesen für Zweijährige
    zur Seite
  • Sitzung des Rates

    Ratsinfo Vorschaubild

    Fr, 26.11.2021, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Ratssaal Stadt Gütersloh

    Einbringung Haushalt 2022
    zur Seite
  • Orlando -

    Orlando -

    Sa, 27.11.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Theater Gütersloh, Theatersaal

    Nach dem Roman von Virginia WoolfSchauspiel HannoverRegie: Lily Sykes, Bühne: Jelena Nagorni, Kostüme: Jelena Miletić, Musik: David Schwarz Es spielen Corinna Harfouch, Oscar OlivoWitzig, boshaft, schillernd, voller Provokationen und Fantastereien – Orlando gilt als Meisterwerk der literarischen Moderne. Die Geschichte des jungen Adligen setzt im 16. Jahrhundert ein: Gutaussehend und wortgewandt wird er Geliebter der Königin, Gesandter des Sultans in Konstantinopel und erwacht nach einem rauschenden Fest am Ende des Ramadan geweckt durch einen Fanfarenstoß („Die Wahrheit!“) – als Frau. Kaum alternd, durchstreift Orlando nun die Jahrhunderte, wird Poetin, Prinzessin, Liebende und am Ende freischaffende Künstlerin und alleinstehende Mutter im 20. Jahrhundert sein.Virginia Woolf, selbst zwischen den Welten wandelnd, hat ihrer Geliebten Victoria Sackville-West 1928 diese „Biografie“ gewidmet. Sie demontiert in Orlando scheinbar Unverrückbares: Stand, Status, Geschlecht und Geschichtsschreibung, Macht, Posen und Konventionen.„Das ist Regisseurin Lily Sykes hervorragend gelungen. (…) Bei diesem ‚Orlando' räumt nämlich keineswegs nur Starschauspielerin Corinna Harfouch ab – ohne die speziellen Fertigkeiten ihres Partners Oscar Olivo wäre das alles verlorene Liebesmüh. […] Nach 90 Minuten gibt‘s großen Jubel für einen großen kleinen Abend.“ (Neue Presse) Ausführliche Informationen (Podcast Theaterzeit, Audioeinführung von Dramaturgin Sonja Anders, Programmheft zum Download) finden Sie hier  
    zur Seite
  • Kaff und Kosmos

    Kaff und Kosmos

    Sa, 27.11.2021, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Die Weberei

    Varieté zwischen „Kaff und Kosmos“: In der Weberei hat sich „Kaff und Kosmos“ als eigene Show etabliert und ist heute fester Bestandteil in der Comedy-Szene Ostwestfalens. Martin Quilitz, einer der Chefmoderatoren der GOP Häuser in Deutschland, präsentiert auch dieses Mal wieder einen tollen Mix aus Varieté und Comedy. Wie immer kommen die Künstlerinnen und Künstler der Show aus den unterschiedlichsten Bereichen und die Gäste der Weberei erwartet auch am 27. November ein facettenreiches Programm. Soviel steht fest: Wir dürfen definitiv gespannt sein. Also, schnappt euch eure liebsten Kollegen/in, Geschäftspartner/in, Lebensgefährte/in und/oder Freunde und Familie und verbringt einen kurzweiligen Abend mit tollen Showeinlagen in der Weberei! Eines ist gewiss: Am Ende gehen die Weberei-Besucher immer ein bisschen verzaubert nach Hause.
    zur Seite
  • Frederick -

    Frederick -

    So, 28.11.2021, 11:00 Uhr Theater Gütersloh, Theatersaal

    Frei nach dem Kinderbuch von Leo LionniKompanie HandmaidsFür Kinder ab 4 Jahre (Bitte beachten Sie die Hinweise zur Altersfreigabe)Ein Klassiker des Puppentheaters: Rotkäppchen! Die Darstellerin ist bereit, Rotkäppchen auch und los geht’s! Aber Moment mal?! Da räumt doch tatsächlich eine komplette Mäusebrigade den fein vorbereiteten Korb für die kranke Großmutter leer? Dem muss nachgegangen werden, und so begeben sich eine Puppenspielerin, Rotkäppchen und der Wolf in Fredericks phantastische Geschichte auf der Suche nach dem Überlebenswichtigen. Denn während Fredericks Kumpane fleißig für den Winter Vorräte sammeln, scheint es fast so, als würde dieser in der Sonne auf der herbstlichen Blumenwiese faulenzen. Weit gefehlt, liebe Mäusefreunde! – Für kalte, einsame Wintertage benötigt man mehr als Nüsse, Mais, Kuchen und Wein.
    zur Seite
  • Sonntags in der Bibliothek

    Sonntags in der Bibliothek

    So, 28.11.2021, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr Stadtbibliothek, Konferenzraum, 2. OG

    Michael Helm zu Gast mit „Die verdrehte Welt zweier Wortakrobaten“
    zur Seite
  • Theater-Picknick - Anmeldung erforderlich

    Theater-Picknick - Anmeldung erforderlich

    So, 28.11.2021, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Theater Gütersloh, Studiobühne

    Theaterworkshop für Eltern oder Großeltern und Kinder ab 6 (Bitte beachten Sie die Hinweise zur Altersfreigabe)Leitung: Christine RuisDas Picknick an frischer Luft muss im Winter und manchmal auch im Frühjahr noch etwas warten. Das ist aber kein Grund, zu Hause zu bleiben. Raus aus dem Wohnzimmer – rein ins Theater! Noch besser als Zuschauen ist Selbermachen, und dazu sind die Sonntagnachmittage eine prima Gelegenheit. Kinder und ihre Eltern können hier einmal gemeinsam ausprobieren, welche Figuren, Rollen und Talente in jedem schlummern: improvisieren, bekannte und unbekannte Geschichten in Szenen verwandeln, Schauspielübungen kennenlernen, verkleiden und bei alldem natürlich ganz viel Spaß haben.Anmeldung bei: Karin Sporer Tel. 05241 864-141karin.sporer[at]guetersloh.de 
    zur Seite
  • Frederick -

    Frederick -

    So, 28.11.2021, 15:00 Uhr Theater Gütersloh, Theatersaal

    Frei nach dem Kinderbuch von Leo LionniKompanie HandmaidsFür Kinder ab 4 Jahre (Bitte beachten Sie die Hinweise zur Altersfreigabe)Ein Klassiker des Puppentheaters: Rotkäppchen! Die Darstellerin ist bereit, Rotkäppchen auch und los geht’s! Aber Moment mal?! Da räumt doch tatsächlich eine komplette Mäusebrigade den fein vorbereiteten Korb für die kranke Großmutter leer? Dem muss nachgegangen werden, und so begeben sich eine Puppenspielerin, Rotkäppchen und der Wolf in Fredericks phantastische Geschichte auf der Suche nach dem Überlebenswichtigen. Denn während Fredericks Kumpane fleißig für den Winter Vorräte sammeln, scheint es fast so, als würde dieser in der Sonne auf der herbstlichen Blumenwiese faulenzen. Weit gefehlt, liebe Mäusefreunde! – Für kalte, einsame Wintertage benötigt man mehr als Nüsse, Mais, Kuchen und Wein.
    zur Seite
  • Städtischer Musikverein Gütersloh -

    Auf Schlür - Gütersloh Marketing GmbH

    So, 28.11.2021, 18:00 Uhr Stadthalle Gütersloh, Großer Saal

    Ludwig van Beethoven „Ah! Perfido“ „Messe in C-Dur“ „Chorfantasie“Chor des Städtischen Musikvereins Gütersloh und Nordwestdeutsche PhilharmonieSolisten: Nadine Lehner (Sopran), Sarah Romberger (Alt), Michael Connaire (Tenor), Sebastian Pilgrim (Bass), Alexander Schimpf (Klavier) Leitung: Thomas Berning3G-Regel: Eintritt nur mit NachweisBeseelte Melodien und kühne KlängeEin bahnbrechender Komponist wird 250 Jahre alt und die Musikwelt feiert. So auch der Städtische Musikverein Gütersloh und Chorleiter Thomas Berning, die im Rahmen des Jubiläumsjahres zum Geburtstag von Ludwig van Beethoven dessen Werk mit einem Programm beleben, das drei ganz unterschiedliche Einblicke in das vielschichtige Schaffen des „Bonner Titanen“ gewährt: Zu hören sein werden am 1. Advent, Sonntag, 28. November um 18 Uhr in der Stadthalle Gütersloh die Szene und Arie „Ah! Perfido" op. 65, die Messe C-Dur op. 86 sowie die Fantasie für Klavier, Chor und Orchester in c-Moll op. 80. Drei Stücke, drei Welten, eine Handschrift – klanggewaltig, aufwühlend, aber ebenso durchdrungen von Empfindsamkeit und beseelt von Ruhe.So etwa die große Konzertarie „Ah! perfido“ für Sopran und Orchester, in der Beethoven einen Text des Dichters Pietro Metastasio vertont. Eine fesselnde Nummer, die einen dramatischen Augenblick aus der antiken Mythologie in Klänge meißelt: Von flammendem Schmerz und wütendem Aufbegehren zerrissen, so erlebt der Hörer die von Achill verlassene Königstochter Deidamia. Schwere Punktierungen, fiebrige Streicher, Tutti-Schläge, Seufzerfiguren – nachdrücklicher kann man die Seelenqualen, das Flehen und Sehnen einer vom Liebhaber verlassenen Frau kaum hörbar machen.„Beethovens Messe ist unerträglich lächerlich und abscheulich, ich bin mir nicht mal sicher, ob sie ernst gemeint ist: Ich bin verärgert und beschämt.“ Nicht eben schmeichelhafte Worte, die Fürst Esterházy, Auftraggeber der Messe in C-Dur, nach der Uraufführung für die Komposition übrig hatte. Eine Ansicht, die längst überholt ist: Beethoven, Großmeister der Instrumentalmusik, hat zweifelsfrei auch kirchenmusikalisch etwas zu sagen. Visionärer Experimentator, der er ist, verleiht er dem Messtext eine neue, über den liturgischen Kontext hinaus weisende Bedeutung – und sprengt damit schlichtweg die musikalischen Konventionen seiner Zeit. Die Musik der Messe ist nicht mehr nur schmückendes Beiwerk zur Liturgie. Jedes Wort, jeder Satz wird auf eine sich nach dem Sinngehalt richtende Weise vertont. Die musikalische Gestaltung zugunsten einer Verdeutlichung des Textes, die ungeheure Wucht der Worte, die dem Hörer etwa im „Credo“ regelrecht ins Bewusstsein gehämmert werden, die gewagten harmonischen Verläufe und scharfen dynamischen Kontraste, gepaart mit Klangspektren von ergreifender Emphase, waren für die damaligen Hörgewohnheiten äußerst fremd.Konzert, Kantate und freudiger Hymnus auf die Kunst – das alles ist die „Chorfantasie“. Das circa zwanzigminütige Werk ist in seiner Kombination aus menschlicher Stimme, Klavier und Orchester ein Unikat. Es beginnt mit einer weit gespannten virtuosen Klaviereinleitung, deren perlende Läufe und flirrende Triller in einen variationenreichen Dialog zwischen Pianist und Orchester münden, bis zum Schluss die Sänger hinzutreten: „Wenn der Töne Zauber walten / Und des Wortes Weihe spricht / Muss sich Herrliches gestalten / Nacht und Stürme werden Licht." Zeilen, die der Musik und dem Gesang ein Loblied singen, aber bereits den humanistischen und völkerverbindenden Geist der 9. Sinfonie mit ihrer „Ode an die Freude“ vorausahnen lassen.www.gt-musikverein.de
    zur Seite
  • Tutty Tran - verlegt

    Tutty Tran - verlegt

    So, 28.11.2021, 20:00 Uhr Stadthalle Gütersloh, Kleiner Saal

    Augen zu und durch
    zur Seite
  • Frederick -

    Frederick -

    Mo, 29.11.2021, 09:00 Uhr Theater Gütersloh, Theatersaal

    Frei nach dem Kinderbuch von Leo LionniKompanie HandmaidsFür Kinder ab 4 Jahre (Bitte beachten Sie die Hinweise zur Altersfreigabe)Ein Klassiker des Puppentheaters: Rotkäppchen! Die Darstellerin ist bereit, Rotkäppchen auch und los geht’s! Aber Moment mal?! Da räumt doch tatsächlich eine komplette Mäusebrigade den fein vorbereiteten Korb für die kranke Großmutter leer? Dem muss nachgegangen werden, und so begeben sich eine Puppenspielerin, Rotkäppchen und der Wolf in Fredericks phantastische Geschichte auf der Suche nach dem Überlebenswichtigen. Denn während Fredericks Kumpane fleißig für den Winter Vorräte sammeln, scheint es fast so, als würde dieser in der Sonne auf der herbstlichen Blumenwiese faulenzen. Weit gefehlt, liebe Mäusefreunde! – Für kalte, einsame Wintertage benötigt man mehr als Nüsse, Mais, Kuchen und Wein.
    zur Seite
  • Frederick -

    Frederick -

    Mo, 29.11.2021, 11:00 Uhr Theater Gütersloh, Theatersaal

    Frei nach dem Kinderbuch von Leo LionniKompanie HandmaidsFür Kinder ab 4 Jahre (Bitte beachten Sie die Hinweise zur Altersfreigabe)Ein Klassiker des Puppentheaters: Rotkäppchen! Die Darstellerin ist bereit, Rotkäppchen auch und los geht’s! Aber Moment mal?! Da räumt doch tatsächlich eine komplette Mäusebrigade den fein vorbereiteten Korb für die kranke Großmutter leer? Dem muss nachgegangen werden, und so begeben sich eine Puppenspielerin, Rotkäppchen und der Wolf in Fredericks phantastische Geschichte auf der Suche nach dem Überlebenswichtigen. Denn während Fredericks Kumpane fleißig für den Winter Vorräte sammeln, scheint es fast so, als würde dieser in der Sonne auf der herbstlichen Blumenwiese faulenzen. Weit gefehlt, liebe Mäusefreunde! – Für kalte, einsame Wintertage benötigt man mehr als Nüsse, Mais, Kuchen und Wein.
    zur Seite
  • Sitzung des Integratesionsrates

    Ratsinfo Vorschaubild

    Mo, 29.11.2021, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Ratssaal Stadt Gütersloh

    zur Seite
  • Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz

    Ratsinfo Vorschaubild

    Mo, 29.11.2021, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Ratssaal Stadt Gütersloh

    zur Seite
  • Gütersloh liest vor

    Gütersloh liest vor

    Di, 30.11.2021, 15:30 Uhr - 16:15 Uhr Stadtbibliothek, Kinderbibliothek

    Für Kinder ab 5 Jahren Zusammen in die fantastische Welt der Bücher eintauchen, Figuren lebendig werden lassen, mit unseren Helden bangen und sich mit ihnen freuen das bietet die Veranstaltung “Gütersloh liest vor” für Kinder ab 5 Jahren. Beim ersten Besuch bekommen sie einen Lesepass, der bei jeder Teilnahme abgestempelt wird. Nach sechs Besuchen gibt es etwas Tolles aus unserer Schatzkiste! “Gütersloh liest vor” findet einmal die Woche an unterschiedlichen Wochentagen statt. Alle sind spontan willkommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die allgemeinen coronabedingten Regeln in der Stadtbibliothek finden Sie auf unserer Homepage: https://www.stadtbibliothek-guetersloh.de/
    zur Seite

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum