Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Crossnight - Chiefland & Leto

Crossnight - Chiefland & Leto

Ort
Umgebung
Kultur Güter Bahnhof Langenberg

Termine
Sa, 24.02.2024, 20:00 Uhr - Mi, 20.03.2024, 20:00 Uhr

In Zukunft kooperiert CROSSNIGHT mit dem Verein „Musik Zehner e.V.“ in Langenberg, der den dortigen „Kultur Güter Bahnhof“ betreibt. Die CROSSNIGHT wird dort im Jahr 2024 eine dreiteilige Konzertreihe veranstalten. Das erste Konzert findet bereits am 24. Februar 2024 statt: Die Bands CHIEFLAND aus Göttingen, die Hamburger Band LETO sowie die SCUNKS aus Ostwestfalen werden melodischen Hardcore, Post-Punk sowie Alternative Rock nach Langenberg bringen.

Neu ausgerichtet haben sich auch die Musiker von CHIEFLAND: Nach dem intensiven Debüt-Album „Wildflowers“ und gut 100 Shows folgten während der Pandemie nicht nur zwei Besetzungswechsel, sondern man orientierte sich auch musikalisch um: Von Hardcore zu Melodic Hardcore zu Post-Hardcore mit einer Portion Alternative Rock. „Mit dem Wechsel am Gesang hatten wir die Möglichkeit, einmal bewusst über den Tellerrand hinauszuschauen. Wir waren nicht unbedingt an Shouts gebunden - für uns zählte nur, dass es sich gut anfühlt“, beschreibt Drummer Justus Elbers diese Zeit. Seit Herbst 2021 verleiht Sänger Chris Hiller nun dem distinktiven Sound von CHIEFLAND einen frischen Anstrich, der nicht nur durch ein Gespür für Melodie, sondern auch lyrische Tiefe überzeugt.

LETO kommen aus Hamburg und machen seit 2013 zusammen Musik. Die vier Bandmitglieder haben sich zu einem Konstrukt aus Energie, Rastlosigkeit, Emotionalität und Zerstörung entwickelt - LETO = LEben und TOt. 2015 wandelten sich Leto in einen deutschsprachigen, eigenwilligen und vielseiteigen Post-Punk. Das attestierte auch die Musikpresse. Das „Ox-Fanzine“ kam nicht umhin, Offenheit und Genre-Vielseitigkeit zu betonen: „Leto zeigen viel Freude daran, die Grenzen des Post-Punk auszuloten. Denn auch wenn Leto aus Hamburg sind, das klassische nordische Punk-Flair ist nicht das, was sie einem zeigen.“ Am 24. Februar hat die Band ihr neues Album im Gepäck, das vor wenigen am 17. November 2023 erschienen ist: Fest steht, dass LETO noch nie so aggressiv klangen und die Instrumente noch nie so derart nach vorne schoben. Das dritte Studioalbum ist für die Band selbst ein Befreiungsschlag, eine konsequente Bewusstmachung von dem, was man will und was man kann.

Als lokaler Support aus Ostwestfalen wurden die SCUNKS eingeladen, die seitdem sie 15 sind in der gleichen Formation auf der Bühne stehen, mittlerweile seit 21 Jahren. Mit „Rasenkantengeschichten“ erschien 2021 die erste LP seit langer Zeit. Es wird hinter den nachbarschaftlichen Gartenzaun geblickt, denn bekanntlich bröckelt die Fassade. Und zum verpassten Bühnenjubiläum gönnte sich die Band im vergangenen Jahr die Neuauflage einiger Klassiker: „It never rains in Ostwestfalen“ heißt die EP, die nun durch einige neue Singles ergänzt wird.