Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Langenachtderkunst - Eintritt frei

© Detlef Güthenke
© Detlef Güthenke

Ort
Theater GüterslohHans-Werner-Henze-Platz 1 33330 Gütersloh
Theater

Termine
Sa, 25.05.2024, 19:00 Uhr

Das vollständige Programm der langenachtderkunst an allen Veranstaltungsorten finden Sie hierDas Programm im Theater 19.15 – 20.00 Uhr | Skylobby 4. Gütersloher Drama-Slam: Junge Poetry-Slammerinnen und Slammer präsentieren Texte zu textilen Themen, Leitung Niko Sioulis20.05 - 20.55 Uhr | Theatersaal The Lost Crew: Die Novanna Dance Company erforscht das Zusammenspiel von Mensch und Natur20.45 – 21.50 Uhr | Studiobühne Das Theater träumt: Nächtliche Odyssee durch das Theater Gütersloh – vom Erdgeschoss bis auf das Dach – Film 202022.05 – 22.55 Uhr | Theatersaal The Lost Crew: Die Novanna Dance Company erforscht das Zusammenspiel von Mensch und Natur22.45 – 23.50 Uhr | Studiobühne Das Theater träumt: Nächtliche Odyssee durch das Theater Gütersloh – vom Erdgeschoss bis auf das Dach – Film 2020Außerdem im Foyer Live-Musik mit Lorena Dopheide (Harfe)und Ausstellungen von: fairBINDEN – 8. Jahrgangsstufe, Janusz-Korczak-Gesamtschule Gütersloh Farbe & Natur – Objekte und Malerei des Gütersloher Künstlerkreises mit den Teilnehmenden Katrin Boidol, Barbara Davis, Karin Davids, Barbara Körkemeier, Heinz Schößler, Manfred Stolz, Margret Wenzke, Almuth WesselPablo Picassos Worte „Ich suche nicht, ich finde“ werden in Gütersloh Jahr für Jahr an einem Samstagabend im Mai lebendig. Die 23. Ausgabe der Langenachtderkunst versammelt 45 ganz unterschiedliche, spannende und entdeckenswerte Standorte – eine Einladung, nicht nur nach Kunst zu suchen, sondern sie unmittelbar zu erleben. Zum abendlichen Kulturrundgang durch die Innenstadt am Samstag, 25. Mai, laden zahlreiche Gütersloher Museen, Galerien, Kulturinstitutionen, Musikstätten sowie Kulturförderinnen und -förderer ein. Dabei lockt auch in diesem Jahr ein vielseitiges, künstlerisches Programm, das vom Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh koordiniert wird. Ob Musik, Tanz, Kunst oder Lyrik – das Angebot verleitet zum Flanieren, Verweilen und Begegnen. Besucherinnen und Besucher können auf der Berliner Straße in eine virtuelle Realität eintauchen, in einem Graffiti-Battle den „King of Spray“ küren oder sich spontan mit dem Fahrrad einer Orgeltour anschließen. Und das ist nur ein kleiner Vorgeschmack! Wer alle 45 Stationen erleben möchte, sollte zeitig zur Eröffnung, die um 18.30 Uhr auf dem Berliner Platz stattfindet, losziehen, um bis 24 Uhr die volle Vielfalt und Schaffenskraft der Gütersloher Kulturszene genießen zu können.Mit freundlicher Unterstützung von