Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Alte Gemüsesorten– reif fürs Museum oder neu entdecken?

Veranstalter
Fachbereich Umweltschutz und VHS

Termine
Mi, 11.11.2020, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Alte Gemüsesorten– reif fürs Museum oder neu entdecken?
Den Begriff „alte Sorten“ bringt man als erstes mit alten Apfelsorten in Verbindung. Aber auch bei Gemüse und Blumen gibt es zahlreiche alte Sorten. Leider verschwinden sie aus den Gärten und aus dem Erwerbsanbau, sind schon ausgestorben oder verschollen. Im Vortrag werden die Begriffe „alte Gemüse-Sorte“, „samenfeste Sorte“ und im Unterschied dazu „F1-Hybride“ erklärt. In einem Gang durch das Gemüsejahr werden alte Sorten von Bohne bis Zuckerwurzel und ihr Anbau im Hausgarten vorgestellt. Entgegen vieler Vorurteile bieten sie eine große Geschmacks- und Nutzungsvielfalt. Sie sollten deshalb nicht nur in Freilichtmuseen angebaut werden, sondern als sehr gesunde Lebensmittel wieder die lokalen Märkte und heimischen Gärten bereichern. Besonders in Zeiten des Klimawandels ist auch die genetische Vielfalt wichtig. Mit dem Verschwinden der Sortenvielfalt gehen Eigenschaften verloren, die in der Zukunft von Nutzen sein könnten, wie Resistenzen gegen Krankheiten und Schädlinge, gegen Hitze und Dürre. Ihr Anbau ist also aus zahlreichen Gründen sehr wichtig.

Kurs-Nr.: C19060 (Vortrag)
Mittwoch, 11.11.2020, 19:30 – 21:00 Uhr
VHS-Haus, Hohenzollernstraße 43, Raum 24 - Aula
Dozentin: Dr. Heidi Lorey, Eintritt: 5 €. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Allgemeine Informationen zur VHS-Reihe:
Wegen der Corona-Abstandsregelungen finden alle Herbst-Vorträge im VHS-Haus, Hohenzollernstr. 43 im Raum 24 (Aula) statt. Eine Anmeldung bei der VHS ist im Herbst grundsätzlich erforderlich, damit die Teilnehmerzahlen eingeschätzt werden können.
Bei den anderen Angeboten außerhalb der VHS ist der Veranstaltungsort angegeben. Ob die Vorträge ab Januar 2021 weiterhin in die Aula verlegt werden müssen und ob auch dann noch eine Anmeldung für die Vorträge nötig sein wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Bitte schauen Sie ggf. in die aktuellen Veranstaltungshinweise auf der Homepage der VHS. Dort ist auch das Gesamtprogramm zu finden: www.vhs-gt.de

Anmeldung zu den Kursen bei der VHS Telefon:
05241-82 29 25, Telefax. 05241-82 29 73, vhsgtrslhd, www.vhs-gt.de persönlich auch im VHS-Haus, Hohenzollernstraße 43 

Weitere Termine

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum