Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kultursekretariat NRW Gütersloh

Das Kultursekretariat NRW Gütersloh setzt sich für Kreativität und kulturelle Vielfalt bei hoher künstlerischer Qualität in ganz Nordrhein- Westfalen ein. Zusammen mit seinen Mitgliedsstädten und in enger Zusammenarbeit mit dem Land NRW initiiert und fördert das Sekretariat kulturelle Projekte in allen Sparten.

Kultursekretariat NRW Gütersloh in der Kirchstraße 21.
Kultursekretariat NRW Gütersloh in der Kirchstraße 21.

1980 schlossen sich die Städte mit Theatern ohne eigenes Ensemble unter dem Dach des Kultursekretariats NRW mit Sitz in Gütersloh zusammen. Sie folgten damit dem Beispiel des NRW KULTURsekretariats Wuppertal, das einen Verbund der Städte mit kommunalen Theatern bildet. 

Aus 24 Gründungsstädten sind mittlerweile über 70 Mitgliedsstädte geworden, die sich im Netzwerk auf Basis einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung organisieren. Die aktuelle Aufgabe ist immer noch die des einstigen Gründungsauftrages: Fördermittel aus dem Kulturetat des Landes einsetzen, um die kommunale Kulturarbeit in den Mitgliedsstädten zu qualifizieren. Dabei tritt das Kultursekretariat NRW Gütersloh vor allem als Förderer und Impulsgeber auf. 

Das Kultursekretariat NRW Gütersloh unterstützt die Städte bei der Förderung kultureller Projekte, während die Veranstaltungsorganisation in den Händen der geförderten Institutionen liegt. Durch ausgewählte Tagungen unterstützt das Kultursekretariat die Vernetzung, den Austausch und Wissenstransfer im Land und stößt kulturpolitische Diskurse innerhalb des Landes an. In seiner strategischen Ausrichtung steht die Entwicklung von kulturpolitischen Zielen für die mittleren und kleineren Städte in der Fläche und im ländlich geprägten Raum im Vordergrund.

Die Schwerpunktthemen orientieren sich am Kulturförderplan des Landes NRW. Kulturelle Bildung und die digitale Transformation in den Künsten sind nur zwei der vielen Bereiche, die das Kultursekretariat NRW Gütersloh aktuell bearbeitet. Der Slogan „Räume schaffen. Impulse setzen. Ideen fördern.“ bringt die Arbeit der Geschäftsstelle in Verbindung zu den Mitgliedsstädten auf den Punkt und wirbt für eine kontinuierliche inhaltliche Beteiligung der Mitgliedsstädte.

Aktuelle Projekte

Sommerleseclub

Zwei Jungs sitzen in der Bücherei in Sitzsäcken und lesen Bücher Foto: Kultursekretariat NRW Gütersloh
Sommerleseclub Beckum Foto: Kultursekretariat NRW Gütersloh

Der Sommerleseclub (SLC) ist eines der größten Leseförderprojekte in Nordrhein-Westfalen. Der SLC wird vom Kultursekretariat NRW Gütersloh in Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Bibliotheken umgesetzt und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert. Der SLC eröffnet ein außerschulisches Feld, in dem Lesefreude, Spaß und Kreativität im Vordergrund stehen. 2019 wurde das neue, innovative und digitale Konzept eingeführt. 

Mehr:
www.sommerleseclub.de

Stadtbesetzung

Mehrere Menschen mit bunten Hoodies sitzen in der Stadt in einem Pfeiler
Stadtbesetzung: Performance Bodies in Urban Spaces, Cie. Willi Dorner, Bergkamen 2017. Foto: Marc-Oliver Knappmann

Das Publikum muss nicht immer zur Kunst kommen. Es geht auch andersherum: Mit dem Projekt Stadtbesetzung bringen das Kultursekretariat NRW Gütersloh und die teilnehmenden Städte Kunst auf offene Straßen, unmittelbar hin zu den Menschen. Bei jeder Auflage realisieren die Teilnehmer öffentliche Kunstaktionen zu einem ausgewählten Thema – von Performances über Klanginstallationen bis hin zu Künstler-WGs. 

Mehr:
www.stadtbesetzung.de
www.facebook.com/stadtbesetzung.de/

NRWskulptur

Vier Skulpturen in gelb bilden die Buchstaben I, C, H und S ab. Die Skulptur steht an einem Waldweg.
NRWskulptur. Foto: Thorsten Arendt

Wer Skulpturen in Nordrhein-Westfalen besichtigen möchte, wird hier fündig: Das Projekt NRWskulptur präsentiert auf seiner Internetseite mehr als 600 herausragende Werke im öffentlichen Raum NRWs. Ziel ist es, das Augenmerk (wieder) auf die oft zu wenig beachtete Kunst in den Parks und auf den Plätzen der Städte zu lenken. Diese Kunstwerke sind oft nur wenig bekannt, obwohl Passanten zu jeder Tages- und Nachtzeit auf sie treffen können. NRWskulptur möchte das ändern und die Aufmerksamkeit für diese Kunst im öffentlichen Raum steigern.

Mehr:
www.nrw-skulptur.net
www.facebook.com/nrwskulptur/

Create music

Zwei Musiker die zusammen Musik machen. Eine Person spielt am Keyboard, die andere an einem Schlagzeug.
Createmusic Foto: Tim Ilskens

create music NRW ist ein landesweites Projekt zur Förderung von jungen Nachwuchsmusikern und –bands. Es verschafft niedrigschwellige Zugänge zu popmusikbezogenen Förder- und Fortbildungsangeboten, vermittelt Auftritte und treibt die Vernetzung voran. So schafft das Projekt einen Nährboden für eine lebendige und kreative Popmusiklandschaft in NRW und unterstützt die beteiligten Musikerinnen und Musiker bei der musikalischen wie auch persönlichen Weiterentwicklung. 

Mehr:
www.create-music.info
www.facebook.com/createmusicnrw/

Kulturstrolche

Mehrere Kinder gehen durch die Umkleide des Theaters Paderborn. Links und rechts hängen viele Kostüme, ein Mädchen schaut sich ein schwarzes Glitzerkleid an.
Kulturstrolche der Comeniusschule Elsen im Theater Paderborn.

Keine andere Einrichtung erreicht so viele junge Menschen wie die Schule. Das Projekt „Kulturstrolche“ setzt seit über zehn Jahren genau hier an: Es bringt wichtige Akteure und Partner zusammen, um ein starkes und nachhaltiges Netzwerk aus Grundschulen, Kultureinrichtungen und lokalen Künstlern zu bilden. Teilnehmende Grundschüler erhalten so früh Zugang zu den verschiedenen Kunstsparten sowie die Möglichkeit, die kulturelle Vielfalt ihrer eigenen Stadt zu entdecken. 

Mehr:
www.kulturstrolche.de

Heimwärts

Eine Frau steht auf der Bühne und spielt Puppentheater. Die Puppe die sie spielt sieht aus wie eine Spinne.
Heimwärts: HELIOS Theater - Wer den Wind erweckt hat. Foto: A.-S. Zimniak

Bespieltheater haben zwar kein eigenes Ensemble, aber trotzdem eine hohe künstlerische Qualität. Das Kultursekretariat NRW Gütersloh und das Land NRW möchten Projekte von Gastspieltheatern unterstützen, die innovativ mit anderen Theatern oder der freien Szene kooperieren. Und das mit bis zu 80% Förderung. Regelmäßig wird diese Förderung ausgeschrieben. Darüber hinaus präsentiert die Internetseite die vielfältige Gastspieltheater-Landschaft in NRW.

Mehr:
www.heimwaerts-nrw.de

Durchdrehen!

Eine Schauspielerin tanzt sehr ausdrucksstark auf der Bühne. Im Hintergrund sind weitere Schauspieler zu erkennen.
Durchdrehen!

Mit „Durchdrehen!“ fördern das Kultursekretariat NRW Gütersloh und das Landesbüro Tanz/Tanzvermittlung NRW tanzkünstlerische Projekte für junge Menschen ab der 5. Klasse. Professionelle Choreografen und junge Tänzer treffen aufeinander, um sich ein Jahr lang mit Tanz zu beschäftigen. Im Rahmen eines Festivals, das im Rhythmus von zwei Jahren durch die Mitgliedsstädte des Kultursekretariats wandert, werden die Ergebnisse aus den beteiligten Tanzgruppen der Öffentlichkeit präsentiert.

Mehr:
www.durchdrehen-nrw.de

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum