Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Behindertenbeirat

Die Belange von Menschen mit Behinderung soll in besonderer Weise ein Behindertenbeirat vertreten.

Nachruf

Herr Karl-Heinz Asbeck war seit dem 29.01.2021 Mitglied im Behindertenbeirat. Als langjähriger Vorsitzender des VdK wollte er seine Erfahrung einbringen und sich für die Belange behinderter Menschen in Gütersloh einsetzten. Nach der konstituierenden Sitzung im März sollte die eigentliche Arbeit beginnen. Nun haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass Herr Asbeck am 28.08.21 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist. Wir werden die Arbeit auch in seinem Sinne fortsetzen.

Schlagwortwolke Behindertenbeirat

Der Behindertenbeirat besteht aus insgesamt 15 Mitgliedern . 9 Mitglieder sind stimmberechtigt. Sie werden von verschiedenen Behinderten- und Sozialverbänden vorgeschlagen und sind alle selber von Behinderung betroffen. Entweder haben sie selber eine Behinderung oder sie leben oder arbeiten mit einem Menschen mit Behinderung zusammen. 6 weitere Mitglieder kommen aus den Ratsfraktionen oder anderen Beiräten und unterstützen die stimmberechtigten Mitglieder.

Der Behindertenbeirat trifft sich bis zu vier Mal im Jahr zu öffentlichen Sitzungen , an denen jeder teilnehmen kann. In diesen Sitzungen wird beraten, wie der Behindertenbeirat sich am besten für die mehr als 7.000 Bürgerinnen und Bürger mit Schwerbehinderung und anderen Beeinträchtigungen in Gütersloh einsetzen kann.

Darüber hinaus bieten die Mitglieder regelmäßige Sprechstunden an. Die nächsten Sprechstunden finden telefonisch statt:

  • 17. Februar – Annette Runte +49 170 694 29 63 / Mesut Can +49 157 38 81 89 52

Hier kann jeder Fragen zum Leben mit Behinderung stellen oder Vorschläge machen, wie Gütersloh barrierefreier gestaltet werden kann. Gerne können auch zwischenzeitlich Anfragen per E-Mail an uns gerichtet werden: Mesut Can – mstcnt-nlnd oder Annette Runte – nnttrntt-nlnd

Damit bietet der Behindertenbeirat die Möglichkeit, zeitnah auf Anfragen reagieren zu können

Zu den weiteren satzungsgemäßen Aufgaben gehören die Werbung für Solidarität und Verständnis für die Situation und besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung in allen Teilen der Gesellschaft. Der Beirat soll zu allen Angelegenheiten gehört werden, die sowohl öffentliche Belange als auch Themen von Menschen mit Behinderungen betreffen.

Behinderten- und Sozialverbände
die Mitglieder für den Behindertenbeirat vorschlagen können:

Jahresberichte des Behindertenbeirates

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum