Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Stadt Gütersloh - Ihr Arbeitgeber

Rund 1600 Beschäftigte arbeiten derzeit für die Stadt Gütersloh. 100 Ausbildungsstellen (inkl. Berufspraktika) werden jährlich neu besetzt. Die Stadt Gütersloh bietet mit etwa 30 Berufen und 16 Ausbildungsfachrichtungen zahlreiche Möglichkeiten zur beruflichen Entfaltung. Und für jedes dieser Tätigkeitsfelder gilt: Es geht um die Lebensqualität und Vielfalt unserer Stadt.

Schriftzug Rathaus

Mit ihrer Arbeit machen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Leben in der Stadt ein Stückchen lebenswerter, sei es als Erzieher in der Kindertageseinrichtung, als Gärtnerin im Stadtpark, als Sachbearbeiterin für Baugenehmigungen, als Servicemitarbeiter im Bürgerbüro, als Rettungssanitäterin bei der Feuerwehr oder als Sozialarbeiter in der Jugendhilfe.
Jede*r Beschäftigte sorgt dafür, dass die Stadt funktioniert und ihren Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen und Institutionen eine attraktive Heimat ist.

Die Stadt Gütersloh sucht Ingenieur*innen, Architekt*innen und Mitdenker*innen für die Bereiche Bauen, Technik und Planung, die Teil des Teams werden wollen.

Nicht nur die städtischen Hochbauten bieten Architekt*innen und Ingenieur*innen bei der Stadt Gütersloh ein vielfältiges Aufgabenbiet. Im Bereich Straßen- und Tiefbau gehören bedeutende Maßnahmen wie die Umgestaltung der Hauptverkehrsachse „Verler Straße“ sowie die Neugestaltung ganzer Straßenabschnitte im Innenstadtbereich auf die tägliche Agenda. Auch bei der Gestaltung öffentlicher Grünflächen können die Experten innovative Ideen entwickeln, wenn es beispielsweise um die Begrünung von Straßen unter ökologischen Gesichtspunkten oder die Gestaltung innerstädtischer Plätze geht.
Im Bereich Bauordnung prüfen die Mitarbeitenden Bauanträge von Bürgerinnen und Bürgern oder Unternehmen nach verschiedenen Kriterien. Ob es die Planung großer Konversionsflächen ist, wie das Gelände des ehemaligen Gütersloher Militärflughafens, oder die Neugestaltung eines Kasernengeländes hin zum vielfältigen und modernen Stadtquartier – in den Bereichen Stadtentwicklung und innerhalb der Bauleit- und Verkehrsplanung begleiten, planen und betreuen die Architekten und Ingenieure für die Stadt Gütersloh vielfältige Bau- und Wohngebietsprojekte.
Immer im Blick: die Gesamtgestaltung in Verantwortung für die Stadtgesellschaft.

Entwerfen, planen und mitgestalten - Architekt*innen und Ingenieur*innen bei der Stadt Gütersloh

„Wir sanieren und modernisieren nicht nur Gebäude aus dem städtischen Bestand, sondern planen und entwerfen auch ganz neue Gebäude“, erzählt Annika Heidbrede, Architektin bei der Stadt Gütersloh. In ihrer täglichen Arbeit entwickelt sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen des Bereichs Immobilienmanagement kreative Ideen und Entwürfe für städtische Bauten. „Im Berufsalltag kann ich die ganze Bandbreite der Architektur betreuen und muss mich nicht auf einen Bereich festlegen“, unterstreicht die 39-Jährige. „Die Stadt Gütersloh hat genau die richtige Größe, sie ist nicht zu groß und nicht zu klein.“

Zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen betreut die Architektin den städtischen Gebäudebestand, ist verantwortlich für Fassadensanierung oder plant Erweiterungen von städtischem Eigentum. Außerdem entwickelt sie eigenständige Entwürfe. „Wir sind das Architekturbüro der Stadt Gütersloh“, unterstreicht Heidbrede. Nicht nur die eigene Ideenentwicklung, auch das Agieren als Bauherrin und die Betreuung von Architektenwettbewerben gehören bei der Stadt zum Berufsalltag von Annika Heidbrede. „Gemeinsam entwerfen wir kreative Ideen und können so die ganze Stadt mitgestalten.“ Dafür ist außer viel Kreativität auch die Arbeit im Team mit dem geballten Wissen über die verschiedenen Abteilungen hinaus besonders wichtig.

Wenn Annika Heidbrede mit dem Dienstfahrrad durch die grüne „Dalkestadt“ zur nächsten Baubesprechung fährt, kommt sie an vielen städtischen Bauten vorbei: der kürzlich fertiggestellten Feuer- und Rettungswache, der großen Innenstadtsporthalle oder der neuen Fassade der Stadthalle. Die 39-Jährige und ihre Kolleginnen und Kollegen betreuen bei der Stadt Gütersloh vielfältige Stadtentwicklungsthemen, regional und standortgebunden. Baustellen und Einsatzorte sind in der Umgebung rund um das Rathaus schnell zu erreichen. Der planbare Aktionsradius innerhalb der Stadtgebietsgrenzen macht es Annika Heidbrede als zweifacher Mutter möglich zu wissen, wo sie in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten im Einsatz sein wird. Berufsleben und Privatleben lassen sich so miteinander vereinbaren. Unterstützung bietet die Stadt Gütersloh als Arbeitgeber auch durch flexible Arbeitsmodelle und Teilzeitmöglichkeiten sowie digitale Arbeitsformen wie das mobile Arbeiten. Finanzielle Sicherheit und ein krisensicherer Arbeitsplatz gehören für Annika Heidbrede und ihre Kolleginnen und Kollegen ebenso zu den Pluspunkten wie die vielseitigen Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb der Stadtverwaltung.

Nicht nur die städtischen Hochbauten bieten Architekten und Ingenieuren bei der Stadt Gütersloh ein vielfältiges Aufgabenbiet. Im Bereich Straßen- und Tiefbau gehören bedeutende Maßnahmen wie die Umgestaltung der Hauptverkehrsachse „Verler Straße“ sowie die Neugestaltung ganzer Straßenabschnitte im Innenstadtbereich auf die tägliche Agenda. Auch bei der Gestaltung öffentlicher Grünflächen können die Experten innovative Ideen entwickeln, wenn es beispielsweise um die Begrünung von Straßen unter ökologischen Gesichtspunkten oder die Gestaltung innerstädtischer Plätze geht. Im Bereich Bauordnung prüfen die Mitarbeitenden Bauanträge von Bürgerinnen und Bürgern oder Unternehmen nach verschiedenen Kriterien. Ob es die Planung großer Konversionsflächen ist, wie das Gelände des ehemaligen Gütersloher Militärflughafens, oder die Neugestaltung eines Kasernengeländes hin zum vielfältigen und modernen Stadtquartier – in den Bereichen Stadtentwicklung und innerhalb der Bauleit- und Verkehrsplanung begleiten, planen und betreuen die Architekten und Ingenieure für die Stadt Gütersloh vielfältige Bau- und Wohngebietsprojekte. Immer im Blick: die Gesamtgestaltung in Verantwortung für die Stadtgesellschaft.

Die Stadt Gütersloh sucht Ingenieur*innen, Architekt*innen und Mitdenker*innen für die Bereiche Bauen, Technik und Planung, die Teil des Teams werden wollen.

Werden Sie Teil des Teams

Weiterführende Informationen

Die Stadt Gütersloh handelt familienfreundlich und fördert die berufliche Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Bewerbung von Menschen mit einer Schwerbehinderung wird bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Ausländische Studien- und Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle und weitere Informationen können Sie über das Portal der Bundesregierung finden: www.anerkennung-in-deutschland.de

"Personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und dem Landesdatenschutzgesetz /Art. 6 Abs. 1 lit. B, Art. 88 DSGVO, § 18 LDSG) zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens."

Es werden nur Online-Bewerbungen angenommen. Bitte übersenden Sie keine Bewerbungen per E-Mail oder per Post.

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum