Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Bundesfreiwilligendienst und Praktikum

Sie interessieren sich für den Natur- und Umweltschutz und möchten sich in diesem Bereich engagieren?
Der Fachbereich Umweltschutz bietet Ihnen dazu vielfältige Möglichkeiten.

Pflegeeinsatz Haarheide
Pflegeeinsatz Haarheide

Die folgende Übersicht gibt einen ersten groben Überblick über mögliche Tätigkeitsfelder:

Natur- und Artenschutz:
Bestandserhebungen zum Beispiel von Pflanzen- und Vogelarten, Kopfweiden, Höhlenbäumen, Amphibien
Artenschutzmaßnahmen, zum Beispiel Bau, Montage und Pflege von Nisthilfen
Amphibienschutz (Aufbau und Betreuung von Amphibienschutzzäunen)
Biotopkartierung und Biotoppflege

Umweltberatung:
Vorbereitung und Durchführung von Kursen der Naturschule Gütersloh
Unterrichtseinheiten zu Natur- und Umweltthemen in Gütersloh
Bürgerberatung zu Wespen, Bienen, et cetera
Unterstützung von Veranstaltungen, Ausstellungen, Aktionen

Energie und Klimaschutz:
Erstellen und Recherche von Energiespartipps
Unterstützen in der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Veranstaltungen, Vorträge)

Abfallberatung:
Erstellen und Recherche von Nachhaltigkeitstipps
Unterstützen Veranstaltungen, Ausstellungen, Aktionen

Themenspezifische Fortbildung nach Bedarf und Angebot,
zum Beispiel Natur- und Artenschutzseminare, Motorsägenschein, Pflanzenbestimmungskurse

Je nach Interesse und/oder Vorkenntnissen können vielfältige weitere Aufgaben übernommen werden, auch die weitgehend selbständige Bearbeitung von Projekten. Spezielle Kenntnisse zu Flora und Fauna sind dabei hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

Hinweis:
Bewerbung bitte Online abgeben: Online Bewerbung BFD

Bundesfreiwilligendienst

Nichts erfüllt mehr, als gebraucht zu werden. Unter diesem Motto wird der Bundesfreiwilligendienst beworben. Seit dem 1. Juli 2011 kann sich jeder im neuen Bundesfreiwilligendienst engagieren.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die ihre Pflichtschulzeit absolviert haben, können Bundesfreiwilligendienst machen: Junge Menschen nach der Schule, Menschen in mittleren Jahren und Seniorinnen und Senioren. Alter, Geschlecht, Nationalität oder die Art des Schulabschlusses spielen dabei keine Rolle.

Die Regeldauer des Dienstes beträgt 12 Monate. Man kann den Dienst aber auch auf 6 Monate verkürzen oder auf maximal 24 Monate verlängern. Menschen, die älter als 27 Jahre sind, können auch in Teilzeit (mindestens 20 Stunden pro Woche) tätig werden.
Für die Tätigkeit im Bundesfreiwilligendienst wird ein Taschengeld in Höhe von 310,- Euro monatlich gezahlt. Darüber hinaus werden eventuell fällige Sozialversicherungsbeiträge übernommen.

Bewerbung bitte Online abgeben: Online Bewerbung BFD

Weiterführende Informationen:
Bundesfreiwilligendienst

Praktikum

Möchten Sie die Arbeit im Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh kennen lernen?

Wir bieten Praktikumsplätze für Studenten/innen (bevorzugt aus thematisch verwandten Studiengängen wie z.B. Umweltwissenschaften) und Schüler/innen an. Je nach Jahreszeit und Art der laufenden Veranstaltungen können Sie neben der selbstständigen Bearbeitung von kleinen Projekten Einblicke in den Beratungsalltag gewinnen und aktuelle öffentliche Aktionen unterstützen.

Bewerbungen für einen Praktikumsplatz bitte an folgende Adresse richten:
Stadt Gütersloh, Fachbereich Umweltschutz, Sonja Wolters, Friedrich-Ebert-Str. 54, 33330 Gütersloh, Telefon 0 52 41 / 82 2086, Sonja.Wolters@guetersloh.de

Ein Tag im Wald
Unterstützung in der Naturpädagogik: Ferienspiele "Ein Tag im Wald"

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum