Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Ausbildungsplätze / Duales Studium

Einführungswoche 2017

Es werden nur Online-Bewerbungen angenommen. Bitte übersenden Sie keine Bewerbungen per E-Mail oder per Post.

Bachelor of Laws - Duales Studium

Hallo,Hallo,ich bin Eva und 25 Jahre alt. Derzeit mache ich ein duales Studium zum „Bachelor of Laws“ bei der Stadt Gütersloh. Nach meinem Abitur in Gütersloh wollte ich das Leben in einer anderen großen Stadt kennenlernen und zog nach Hannover. Allerdings habe ich schnell gemerkt, dass ich zurück nach Gütersloh möchte. Für mich hat Gütersloh einfach die passende Größe, ist familienfreundlich und perfekt zum Leben und Arbeiten.

Das duale Studium bei der Stadt Gütersloh war nach meiner Rückkehr genau das Richtige für mich. Hier habe ich die Mischung aus Praxisphasen in der Stadtverwaltung und Theoriephasen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Bielefeld. Die Praxisphasen machen mir besonders viel Spaß. Hier ist man im direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern und kann ihnen bei Problemen und Anliegen weiterhelfen. Das macht den Job in der Stadtverwaltung so spannend und abwechslungsreich.

Bis jetzt habe ich zwei Bereiche der Verwaltung kennengelernt. Im Fachbereich Kultur und Sport begann mein erster Praxisabschnitt. Hier beschäftigte ich mich mit Anträgen zur Sportförderungen und besuchte mit meinem Ausbilder verschiedene Sportplätze in Gütersloh.

Im Moment findet man mich im Fachbereich Familie und Soziales. Hier bekomme ich Einblicke in Asylbewerberleistungen. Zu meinen täglichen Aufgaben gehört hier zum Beispiel die Herausgabe von Krankenscheinen an Asylbewerber oder auch die Berechnung ihres Leistungsanspruches von der Stadt Gütersloh. Zusätzlich dazu kommen Asylbewerber in unser Büro. Diese tägliche Abwechslung macht das Arbeiten in diesem Fachbereich besonders vielfältig und interessant.

In den Unterrichtsabschnitten an der Fachhochschule macht mir das Fach "Ordnungswidrigkeitenrecht“ besonders Spaß. Aber auch das Fach „Rechnungswesen“ ist viel spannender als viele denken.

Wer sich jetzt auch ein duales Studium bei der Stadt Gütersloh vorstellen kann, sollte nicht lange überlegen und sich bewerben.

Die Ausbildung zum Bachelor of Laws ist auch das richtige Studium für Dich, wenn …

  • Der Umgang mit Menschen Dir Spaß macht, Du kontaktfreudig bist und gerne Sachen planst und organisierst.
  • Du Interesse an juristischen Sachverhalten hast.
  • Der Einblick in betriebs- und finanzwirtschaftliche Themen dich interessiert.
  • Du neuen Medien gegenüber aufgeschlossen bist und gerne mit dem PC arbeitest.
  • Du die Kombination aus Studium und Praxis abwechslungsreich und interessant findest.
  • Du schon während des Studiums Geld verdienen möchtest.
  • Dir Studieren in Kursen mit überschaubarer Größe besser gefällt als in überfüllten Hörsälen.
  • Du einen abwechslungsreichen und interessanten Beruf mit guten Zukunftsperspektiven erlernen willst.

Wenn viele Punkte auf Dich zutreffen, solltest Du Dich für das duale Studium zum Bachelor of Laws bei der Stadt Gütersloh entscheiden.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abitur
  • volle Fachhochschulreife

Ausbildungsdauer und -beginn:

  • 3 Jahre
  • 01. September 2019

Ausbildungsort:
Fachbereiche in der Stadtverwaltung Gütersloh

Ausbildungsvergütung:
1.250 € monatlich

Übernahmechance:
Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe oder in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist bei guter Eignung nach Abschluss des dualen Studienganges beabsichtigt.

Ausbildungsinhalte:
Die Ausbildung gliedert sich in berufspraktische Abschnitte in den Fachbereichen der Stadt Gütersloh und in Studienabschnitte an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Bielefeld.

Zu den Aufgabengebieten zählen das Bearbeiten und die Entscheidung über Anträge, Organisation, Steuerung und Kontrolle von Arbeitsabläufen.

Module an der Fachhochschule sind u. a.:
Grundlagen des Verwaltungshandelns
Staats- und Europarecht
Politikwissenschaften
Allg. Verwaltungsrecht
Zivilrecht

Ökonomische Grundlagen des Verwaltungshandelns
Volkswirtschaftslehre
Öffentliche Betriebswirtschaftslehre

Spezielle Grundlagen des Verwaltungshandelns
Polizei- und Ordnungsrecht
Verwaltungsgerichtlicher Rechtsschutz
Sozialrecht

Verwaltungsstruktur und -funktionsweise, interne Verwaltung
Kommunalrecht
Personalmanagement
Rechnungswesen

Darüber hinaus arbeiten die Studierenden an einem praxisbezogenem Projekt mit.

Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) - Fachrichtung Kommunalverwaltung

Hallo,
Hallo, ich heiße Jannik und bin 19 Jahre alt.ich heiße Jannik und bin 19 Jahre alt. Seit September 2016 absolviere ich eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Gütersloh. Die Ausbildung dauert 3 Jahre, in denen man verschiedene Ausbildungsabschnitte durchläuft. 3 Monate im Jahr besuche ich das Erich-Gutenberg-Berufskolleg in Bünde. Den Rest der Zeit verbringe ich in der Stadtverwaltung. Während der Praxisphasen nehmen alle Auszubildenden einmal in der Woche am Unterricht des Studieninstituts Westfalen-Lippe in Bielefeld teil. Mir gefällt besonders, dass man an diesem Tag alle anderen Azubis aus seinem Ausbildungsjahr trifft und Zeit hat, sich gegenseitig auszutauschen.

Mir war schon früh klar, dass ich später einmal bei der Stadt Gütersloh arbeiten möchte. Die Möglichkeit, Bürgerinnen und Bürgern bei ihren Anliegen zu unterstützen und ihnen zu helfen, war ausschlaggebend für meine Entscheidung. Auch deshalb bin ich sehr froh, dass ich in meinem ersten Praxisabschnitt im Bürgerbüro eingesetzt wurde. Das Team dort hat mich direkt gut aufgenommen und schnell eingearbeitet. So konnte ich früh Verantwortung übernehmen und war im direkten Kontakt mit den Bürgern. Neben Personalausweisen und Reisepässen stellen wir hier im Bürgerbüro auch verschiedene Bescheinigungen, wie z.B. eine Melderegisterauskunft, aus. Da jedes Anliegen und jeder Bürger verschieden ist, ist auch die Arbeit dementsprechend vielfältig. Jeder Tag bietet neue Aufgaben, was die Arbeit in diesem Bereich der Stadtverwaltung nie langweilig macht.

Danach unterstützte ich das Wahlbüro bei den Vorbereitungen für die Bundestagswahl. Auch hier hatte ich wieder Bürgerkontakt und bekam nach intensiver Einarbeitung schnell verantwortungsvolle Aufgaben.

So vielfältig und abwechslungsreich wie die verschiedenen Bereiche in der Stadtverwaltung sind, ist auch meine Ausbildung. Deswegen bin ich froh, dass ich mich für eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Gütersloh entschieden habe.

Die richtige Ausbildung für Dich?

  • Dir liegt der Umgang mit Menschen und Du interessierst Dich fürs Planen und Organisieren?
  • Du hast Freude am Umgang mit Gesetzestexten und wolltest schon immer etwas mehr über   Recht wissen?
  • Du kannst Dir einen Büroarbeitsplatz am PC vorstellen und Du bist der elektronischen Datenverarbeitung und neuen Medien gegenüber aufgeschlossen?
  • Du möchtest eine anspruchsvolle sowie spannende und abwechslungsreiche Ausbildung machen?
  • Nette Kollegen und eine gute Arbeitsatmosphäre sind Dir wichtig?
  • Möchtest Du eine tariflich gerechte Ausbildungsvergütung erhalten?
  • Ist ein interessanter Beruf mit guten Zukunftsperspektiven das, was Du suchst?

Dann ist die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Gütersloh genau das Richtige für Dich!

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Fachoberschulreife
  • schulischer Teil der Fachhochschulreife

Ausbildungsdauer und -beginn:

  • 3 Jahre
  • 01. September 2019

Ausbildungsort:
Fachbereiche in der Stadtverwaltung Gütersloh

Monatliche Ausbildungsvergütung:

1. Jahr: 918 €

2. Jahr: 968 €

3. Jahr: 1.014 €


Übernahmechance:
Eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist bei guter Eignung nach Abschluss der Ausbildung beabsichtigt.

Ausbildungsinhalte:
Die praktische Ausbildung erfolgt in den verschiedenen Fachbereichen der Stadtverwaltung Gütersloh, die theoretische Unterweisungen finden am Studieninstitut in Bielefeld und im Blockunterricht am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung in Bünde statt.

Lerninhalte am Studieninstitut und in der Berufsschule sind u. a.:
Verwaltungsbetriebswirtschaft
Personalwesen
Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren
Wirtschafts- und Sozialkunde

Die Ausbildung endet nach 3 Jahren mit Bestehen der Abschlussprüfung.

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

HalloHallo,
mein Name ist Tobias und ich mache eine Ausbildung zum Fachangestellten für Rohr-, Kanal- und Industrieservice.

Bei meiner Ausbildung muss ich zupacken können, schließlich gehört das Reinigen des Rohr- und Kanalnetzes ebenso zu meinen Aufgaben wie die Behebung von Verstopfungen. Die Befahrung des Leitungsnetzes mit Kanalrobotern, also die TV-Untersuchung, aber auch die professionelle Bekämpfung von Schädlingen sind Teil meiner Arbeit.

Nicht nur Kraft, auch Köpfchen ist gefragt: Ich mache Schäden ausfindig und führe Wartungs- und Reparaturaufträge aus. Zudem pflege und repariere ich Pumpen und Druckrohrleitungen.

Abwechslung garantiert!

Mir gefällt an meiner Ausbildung, dass ich sowohl körperlich als auch geistig gefordert werde. Ich finde es gut, dass ich viel an der frischen Luft und mit Maschinen arbeite. Dabei kann ich immer wieder mein Fachwissen einsetzen. Ich trage mit meiner Arbeit dazu bei, die Umwelt und damit auch die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Außerdem leiste ich einen wichtigen Beitrag dazu, dass die städtische Kläranlage problemlos funktioniert. Die Arbeit im Team finde ich ebenfalls gut.

• Du bist körperlich fit und kannst gut zupacken? Damit erfüllst Du schon eine wichtige
   Voraussetzung für diese Ausbildung.
• Du solltest nicht zart besaitet sein, schließlich kommt ein Fachangestellter für Rohr-,  Kanal und Industrieservice oft mit Schmutz und Abwasser in Kontakt.
• Die Arbeit mit Maschinen gefällt Dir?
• Ein Fachangestellter für Rohr-, Kanal- und Industrieservice braucht ein breites Fachwissen. Deswegen solltest Du auch Interesse für Fachthemen mitbringen.
• Hast Du Lust, solche verantwortungsvollen Aufgaben zu übernehmen?

Dann könnte die Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice genau das Richtige für Dich sein!

Einstellungsvoraussetzungen:
• Hauptschulabschluss oder Fachoberschulreife

Ausbildungsdauer und -beginn:
• 3 Jahre
• 01. September 2019

Ausbildungsort:
Fachbereiche Tiefbau - Klärwerk Putzhagen

Monatliche Ausbildungsvergütung:
1. Jahr: 918 €
2. Jahr: 968 €
3. Jahr: 1.014 €

Bewerbungen sind mit dem Halbjahreszeugnis 2018/2019 ab dem 8. Februar 2019 online möglich!

Praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher (m/w/d)

Hallo,Hallo,

ich bin Agata und 29 Jahre alt. Ich bin eine Quereinsteigerin und habe mich erst nach einer bereits abgeschlossenen Ausbildung für die praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin in der TEK Teismannsweg der Stadt Gütersloh entschieden. Praxisintegriert heißt, dass ich donnerstags und freitags ein Berufskolleg besuche und die übrigen Tage in der Kita arbeite. Dieses Modell gefällt mir besonders gut, da ich so den ständigen Wechsel zwischen Theorie und Praxis habe. So kann ich das Gelernte direkt in der nächsten Woche anwenden. Darüber hinaus nehmen alle Auszubildenden einmal im Jahr an einem Projekt teil.

Warum ich mich für eine städtische Einrichtung entschieden habe? Weil in den städtischen Kitas in sogenannten Lernwerkstätten gearbeitet wird und die Möglichkeit für die Kinder, jeden Tag aufs Neue entscheiden zu können, ob sie zum Beispiel lieber malen oder draußen toben wollen, mich überzeugt hat. So treffen sie von klein an ihre eigenen Entscheidungen.

Mein Arbeitstag beginnt pünktlich um acht Uhr. Mich findet man dann meistens in der „Probierküche“. Dort nehme ich die Kinder jeden Morgen in Empfang. Auf alle Kinder, die sich für die Probierküche entschieden haben, warten jeden Tag neue und spannende Aktivitäten, die ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen fachlich vorbereitet und geplant habe. Hier erlernen sie spielerisch was hauswirtschaftliche Tätigkeiten sind. Häufig backen wir zusammen Brot, schneiden Obst, machen Smoothies oder spielen an manchen Tagen im Kaufladen. Mengen abwiegen, mit Messer und Schere schneiden, Wäsche falten und sortieren sind nur einige Kompetenzen, die die Kinder hier erwerben.

Neben den Kindern ist es auch die gute Zusammenarbeit im Team das, was die gute Qualität der Arbeit in der Kita ausmacht. Mein Praxisanleiter ist im ständigen Kontakt mit mir und unterstützt mich in allen Situationen. Ich hätte mir für meine Ausbildung als Erzieherin keinen besseren Arbeitgeber vorstellen können.

Die richtige Ausbildung für Dich?

  • Du hast dich an der Fachschule für Sozialpädagogik angemeldet?
  • Du möchtest Theorie und Praxis verbinden?
  • Selbstverständlich hast Du Freude an der Arbeit mit Kindern und traust Dir zu, Verantwortung für sie zu übernehmen – in Zusammenarbeit mit Kolleginnen, Kollegen und Eltern.
  • Deine Kommunikationsfreude ist hier gefragt. Sprache ermöglicht Austausch und Verstehen. Du solltest eine gute Sprachkompetenz mitbringen.
  • Wenn Du außerdem Freude am fachlichen Austausch mit anderen hast und bereit bist, Dein Handeln kritisch zu hinterfragen, dann bist Du richtig im Team einer Kindertageseinrichtung.


Wir bieten:
Eine Stelle in einer städtischen Tageseinrichtung für Kinder im erforderlichen Umfang (19,5 Wochenstunden). Ein Beschäftigungsverhältnis mit einer monatlichen Bruttovergütung, gestaffelt je nach Ausbildungsjahr (1. Ausbildungsjahr 400 Euro, 2. Ausbildungsjahr 600 Euro und 3. Ausbildungsjahr 800 Euro) / Jahressonderzahlung


Voraussetzung:
Für die Bewerbung um eine Stelle im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung ist die Zusage an einer Fachschule für Sozialpädagogik Voraussetzung.

Die Zugangsvoraussetzung ist grundsätzlich die Fachoberschulreife (FOR), sowie zusätzlich einer der folgenden Abschlüsse:

  • Abschluss FOS 12 Sozial- und Gesundheitswesen (volle Fachhochschulreife)
  • Abschluss Berufsfachschule (volle Fachhochschulreife)
  • eine mindestens zweijährige einschlägige Berufsausbildung
  • eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufstätigkeit
  • Fach- oder Hochschulzugangsberechtigung und mindestens 900 Stunden Praxis in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe
  • nicht einschlägige Berufsausbildung und mindestens 900 Stunden Praxis in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe


Bei abweichenden schulischen oder beruflichen Vorqualiikationen wenden Sie sich bitte an die Fachschule für Sozialpädagogik; Reckenberg-Berufskolleg Rheda-Wiedenbrück.

Ausbildungsbeginn und -dauer:

  • 01. August 2018
  • 3 Jahre

Online Bewerbung hier: www.interamt.de//koop/app/stelle?id=347580

Notfallsanitäter (m/w/d)

Die Stadt Gütersloh sucht für den Rettungsdienst zum 01.09.2019

Auszubildende zum Notfallsanitäter (m/w/d)

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife bzw. erfolgreicher Hauptschulabschluss nach Klasse 10B) oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung oder
  • nach einem Hauptschulabschluss oder einer gleichwertigen Schulbildung erfolgreich abgeschlossene Berufs-ausbildung von mindestens 2-jähriger Dauer 
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdienst sowie überdurchschnittliche körperliche Leistungsfähigkeit
  • mindestens Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft zum Erwerb der Klasse C1
  • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit im Schichtdienst
  • Begründung der Motivation für die Ausbildung zur/zum Notfallsanitäter/in bei der Stadt Gütersloh (gewünscht wird: 1 Seite, Schriftart Arial, Schriftgröße 12)


Die Ausbildung dauert drei Jahre und umfasst die theoretische und praktische Einführung in die Aufgaben des Rettungsdienstes. Sie gliedert sich in schulische, klinische und praktische/rettungsdienstliche Teile. Der schulische Teil findet in der Rettungsdienstschule des Studieninstituts Westfalen-Lippe in Bielefeld statt. Die einzelnen Klinikpraktika in geeigneten Krankenhäusern in OWL und der rettungsdienstliche Teil in einer von 6 Lehrrettungswachen. Die Ausbildung schließt mit dem Staatsexamen ab. Während der Ausbildung erhalten Sie nach aktueller Rechtslage folgende Ausbildungsvergütung:

1. Ausbildungsjahr 1.040,69 €
2. Ausbildungsjahr 1.102,07 €
3. Ausbildungsjahr 1.203,38 €.
(Werte ab 01.03.2018 sind noch nicht beschlossen; werden ggf. noch angepasst)

Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung und sofern entsprechende freie Stellen vorhanden sind, ist eine Über-nahme nach der Ausbildung möglich. Weiterhin besteht nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in bei Interesse die Möglichkeit zur Teilnahme am Auswahlverfahren für Brandmeisteranwärter/innen.

Dem Fachbereich Feuerwehr stehen für den Brandschutz und den Rettungsdienst z.Z. 120 hauptamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie in fünf Löschzügen ca. 250 ehrenamtliche Kräfte zur Verfügung. Die Stadt Gütersloh verfügt über mehrere Rettungswagen, Krankentransportwagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge.

Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwer-tigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle und weitere Informationen können Sie über das Portal der Bundesregierung: www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

Die Stadt Gütersloh handelt familienfreundlich und fördert die berufliche Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt daher ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. Die Bewerbung von Menschen mit einer Schwerbehinderung wird bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen der Leiter der Abteilung Rettungsdienst im Fachbereich Feuerwehr, Herr Andreas Pollmeier, Tel.-Nr. 05241-82 2006.

Bewerbungsschluss: 03.08.2018.

Hat die Stelle Ihr Interesse geweckt?

Online Bewerbung Ausbildung Notfallsanitäter (m/w/d)

Kontakt und Informationen

Herr Lothar Künkler
Personal und Organisation

Rathaus Haus I3. ObergeschossRaumnummer315
Tel+49 5241 / 82-2235
Fax+49 5241 / 82-3539
weiterlesen

Hier online bewerben

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen