Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Haushalt 2018 der Stadt Gütersloh ist verabschiedet

Pünktlich vor dem neuen Jahr hat die Stadt Gütersloh ihren Haushalt 2018 verabschiedet. Die Mehrheit aus CDU, Bündnis 90/Die Grünen, Florian Schulte-Fischedick (Einzelmitglied FDP) und der Bürgermeister stimmte dem Etat mit einem Volumen von rund 295 Millionen Euro zu. Der Fehlbetrag von ca. 2,8 Millionen Euro kann durch eine gut gefüllte Ausgleichsrücklage ausgeglichen werden, die mit 74 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr weiter deutlich angestiegen ist.

Bereits im Finanzausschuss in dieser Woche hatte Kämmerin Christine Lang deutlich gemacht, dass die finanzielle Situation der Stadt Gütersloh mehr als solide ist: Der aktuelle Haushalt wird zum Jahresende voraussichtlich mit einem Überschuss von gut 18 Millionen Euro abschließen, der Schuldenstand ist mit aktuell 75,2 Millionen Euro auf dem niedrigsten Niveau seit 1997, die Liquidität mit fast 80 Millionen Euro auf einem Höchststand. Der Gewerbesteuerhebesatz bleibt mit konstanten 411 Prozentpunkten niedrig im Kreis vergleichbarer Städte. Ebenso verhält es sich mit dem Hebesatz Grundsteuer B mit 381 Prozentpunkten. Auch die Gebührensätze bleiben im Wesentlichen stabil.

Für das kommende Jahr sind in der Stadt Gütersloh Investitionen in Höhe von rund 57 Millionen Euro eingeplant. Dazu zählen der Ausbau der Dritten Gesamtschule, der Bau und die Erweiterung von Kindertageseinrichtungen, Schulsanierungen und -erweiterungen wie z.B. der Ersatzbau für das „Kunsthaus“ des Städtischen Gymnasiums und die digitale Ausstattung. Zu den großen Investitionen in die Infrastruktur und die städtischen Versorgungseinrichtungen gehören der Ausbau der 4. Reinigungsstufe im Klärwerk Putzhagen ebenso wie der Bau der neuen Feuer- und Rettungswache. Der Umbau des Konrad-Adenauer-Platzes oder die Sanierung und Neugestaltung der Stadthallen-Außenfassade sind Beispiele aus dem Investitionsbereich, die für Erhalt und Steigerung der Attraktivität und Aufenthaltsqualität in der Stadt. Investiert wird auch in den Ausbau der Radmobilität.

Der Stellenplan wurde mit insgesamt 41 zusätzlichen Stellen verabschiedet, darunter 11,4 Stellen für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, 2 Stellen für den IT-Bereich an Schulen, 3 Stellen für Schulsekretariate und 2 Stellen für den Präsenzdienst im Rahmen von Ordnungspartnerschaften mit der Polizei.

Kontakt und Informationen

Frau Silvia Pöhler
Finanzen
Fachbereichsleiterin

Rathaus Haus III2. ObergeschossRaumnummer210
Tel+49 5241 /82-2243
weiterlesen

Aktuelle Meldungen

Keine Einträge vorhanden

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen