Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kinder- und Jugendförderung

In der Abteilung „Kinder- und Jugendförderung“ werden die Aufgaben der Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit und des Erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes wahrgenommen. Die Förderung der Jugendverbände ist ebenfalls hier angesiedelt. Kinder- und Jugendförderung ist eine kommunale Pflichtaufgabe.

Hände

Die Abteilung „Kinder- und Jugendförderung“ stellt jungen Menschen Angebote zur Förderung ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung zur Verfügung. Die Angebote knüpfen an die Interessen der Kinder und Jugendlichen an und werden von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet.

Die strategischen Herausforderungen und die Handlungsansätze für eine bedarfsgerechte Kinder- und Jugendförderung werden alle 5 Jahre im Kommunalen Kinder- und Jugendförderplan dargestellt.
Die Inklusion als Prozess der vollständigen und gleichberechtigten Teilhabe aller Kinder- und Jugendlichen ist in der Abteilung ein wichtiges Anliegen.

Teilaufgaben der Kinder- und Jugendförderung sind:

Kinder- und Jugendarbeit

Jugendsozialarbeit

Erz. Kinder- und Jugendschutz

Der Schwerpunkt dieses Arbeitsgebiets liegt im erzieherischen Kinder- und Jugendschutz. Er hat das Ziel, bei jungen Menschen die Fähigkeit zu stärken, ihr Leben in dieser Gesellschaft angemessen und zufrieden stellend zu bewältigen.

Jugendverbandsarbeit

In Jugendverbänden und Jugendgruppen sind junge Menschen organisiert, um gemeinsame Interessen zu verfolgen und deren Handeln sich an spezifischen Wertvorstellungen orientieren. Die Spanne reicht dabei von konfessionellen und politischen Verbänden, über Sportvereine und Hilfsorganisationen, bis zu den Pfadfindern oder Hobbyverbänden. Auch in der Stadt Gütersloh gibt es eine Vielzahl von Vereinen und Verbänden, in denen Jugendlichen handlungsorientiert und selbstbestimmt ihre Freizeit gestalten. Von der Stadt Gütersloh können sie durch fachliche Beratung und finanzielle Unterstützung gefördert werden. Die finanziellen Fördermöglichkeiten sind in den „Richtlinien zur Förderung der Jugendverbandsarbeit in der Stadt Gütersloh“ aufgeführt.

Grundprinzipien / Querschnittsthemen

Kinder- und Jugendförderplan

Inklusion                              

Kontakt und Informationen

Abteilungsleiterin

Frau Ines Lehn-Speckesser
Jugend und Bildung

Rathaus Haus II5. ObergeschossRaumnummer575
Tel+49 5241 / 82-2774
Fax+49 5241 / 82-2145
weiterlesen

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French