Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Projekte des Seniorenbeirates

Hier finden Sie eine Übersicht über die Projekte des Seniorenbeirates:

Sport im besten Alter (SIBA)

Sport im besten Alter

Erfahren Sie mehr...

Zahlreiche Studien belegen, dass körperliche Aktivität einer der bedeutendsten Faktoren für den Erhalt der Gesundheit bis ins hohe Alter ist. Dabei geht es nicht nur um den Erhalt von Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordinationsfähigkeit. Ein bewegungsorientierter Lebensstil zielt auf ein erfolgreiches Altern im Sinne einer lebenslangen Handlungsfähigkeit ab.

Kino im besten Alter (KIBA)

Kino im besten Alter

Erfahren Sie mehr...

Der Seniorenbeirat legt in Zusammenarbeit mit dem Bambikino jährlich ein Programm mit 10 Kinoveranstaltungen auf. Jeden ersten Mittwoch im Monat (außer im Juli und August) kann ein Film genossen werden. Im Vorfeld gibt es Kaffee und Kuchen und alles zu einem geringen Eintrittsgeld.

Hinweis:

Ausgedruckte Coupons haben keine Gültigkeit in Bezug auf Ermäßigungen. Die Original-Flyer liegen an folgenden Stellen aus:

- Bambi & Löwenherz in der Bogenstraße

- Stadtbibliothek in der Blessenstätte

- Sparkasse Gütersloh am Konrad-Adenauer Platz

 

Nachmittag für pflegende Angehörige

Der Nachmittag pflegende Angehörige wird jährlich vom Seniorenbeirat Gütersloh mit Hilfe von Spendengeldern ausgerichtet.

Erfahren Sie mehr...

Jedes Jahr organisiert der Seniorenbeirat einen gemütlichen Nachmittag mit Rahmenprogramm für die pflegenden Angehörigen.

In der Pandemiezeit mussten die Nachmittage ausfallen.

Rollatorentraining

Rollatorentraining des Seniorenbeirates und der Verkehrswacht

Erfahren Sie mehr...

Rollatoren werden immer beliebter. Sie ermöglichen, sich besser und sicherer in der Welt zu bewegen. Aber den Umgang mit dieser neue Hilfe muss auch erlernt werden. Um das Erlernen zu vereinfachen, bietet der Seniorenbeirat in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Gütersloh ein spezielles Rollatorentraining an.
Es gibt wichtige Hinweise zu beispielsweise folgenden Inhalten:

  • Drehen um die eigene Achse
  • Begehen verschiedener Untergründe
  • Nutzung der Bremse
  • Überwinden von Ängsten
  • Erwerben von Routine
  • Überwinden von Hindernissen (z.B. Bordsteinkanten)
  • Sitzen auf dem Rollator