Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Faire Woche in der Fairtrade-Stadt Gütersloh mit vielen Mitmachaktionen

09.09.2022

Attraktives und ausgebautes Programm.

(v.l.) Marita Horsthemke (Eine-Welt-Kreis der Katholischen Kirchengemeinde Bruder Konrad), Pfarrerin Erika Engelbrecht (Ev. Kirchengemeinde Gütersloh), Sabrina Heitmann-Kayserilioglu (Gütersloh Marketing GmbH), Leif Pollex (Klimabeauftragter der Stadt Gütersloh, Leitung der Fair-Trade-Steuerungsgruppe Gütersloh), Marianne Tilch (fairleben e.V.)
(v.l.) Marita Horsthemke (Eine-Welt-Kreis der Katholischen Kirchengemeinde Bruder Konrad), Pfarrerin Erika Engelbrecht (Ev. Kirchengemeinde Gütersloh), Sabrina Heitmann-Kayserilioglu (Gütersloh Marketing GmbH), Leif Pollex (Klimabeauftragter der Stadt Gütersloh, Leitung der Fair-Trade-Steuerungsgruppe Gütersloh), Marianne Tilch (fairleben e.V.)

Wie fair ist mein Lieblings-T-Shirt? Was sind faire Geldanlagen und wie lässt sich fair kochen? Alle diese Fragen werden während der Fairen Woche in Gütersloh beantwortet. Dabei ist das Programm in diesem Jahr noch einmal deutlich ausgeweitet worden. Die bundesweite Aktion läuft auch in der Fairtrade-Stadt Gütersloh vom 16.September bis zum 30.September.

Zur Einstimmung informiert die Katholische Bruder-Konrad-Kirchengemeinde in Spexard bereits bei ihrem Pfarrfest (10.September ab 19.30 Uhr) und beim Familienfest (11.September ab 11 Uhr) an der Bonifatiusstr.6 über fairen Handel und faire Produkte. Das Hauptziel von Fairtrade: Die Hersteller und Arbeiter in Entwicklungs- und Schwellenländern sollen angemessen für ihre Arbeit bezahlt und Menschenrechte eingehalten werden.

Bereits zum 11. Mal organisiert die Fairtrade-Steuerungsgruppe in Gütersloh ein vielfältiges Programm zu dieser speziellen Woche. Das Motto: „Fair steht Dir!“. In diesem Jahr konzentrieren sich die Veranstaltungen auf das Thema „Fair gehandelte Textilien und Kleidung“.
Wie das richtig läuft, können Interessierte bei einer Besichtigung des Firmengeländes von „Maas Natur“ sehen. Das Gütersloher Unternehmen setzt sich seit mehr als 35 Jahren im Bereich Naturmode ein und gibt Einblicke in die Abläufe der Herstellung fairer Kleidung. Die Veranstaltung in der Werner-von-Siemens-Str.2 am 28.September läuft von 14 Uhr bis 16 Uhr und ist kostenfrei, allerdings ist eine Anmeldung nötig unter lfpllxgtrslhd.

Wer wissen möchte, woran sich fair gehandelte Kleidung erkennen lässt, wird bei einem Vortrag durch das Dickicht der verschiedenen Label gelotst. Zum Einstieg kann gern das Lieblings-T-Shirt mitgebracht werden. Referentin: Saskia Bellem von Fairtrade Deutschland. Sie kommt am 22.September um 17.30 Uhr in die Volkshochschule (Hohenzollernstraße 43) und geht das Thema sehr praktisch an. Der Titel des Vortrags: „Mode statt Müll: Wann ist Kleidung nachhaltig“. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Darüber hinaus geht es natürlich auch um sinnliche Genüsse. Interessierte erwartet ein Kochabend mit fairen Lebensmitteln (19.September ab 19 Uhr in der Kirchstr. 14a. Kosten: 5 Euro. Anmeldung telefonisch unter 05241 601634 oder per Mail unter mari.tilch@web.de), die geheime Zutat von Fairtrade-Schokolade wird gelüftet (29.September um 19 Uhr im Weltladen Gütersloh in der Königstr.6) und die Probiertage im Weltladen (17. und 24.September von 10 Uhr bis 16 Uhr) laden Leckermäulchen ein.

Das komplette Programm der Fairen Woche gibt es auf unserer Themenseite.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.