Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Aus grauem Platz wird eine grüne Spieloase

20.07.2022

Neuer Spielplatz an der Alsenstraße fürs Kinderglück und für gutes Wohnklima

Ein Spielturm mit vielen Möglichkeiten, eine Umgebung mit feinem Sand und ganz viel Grün: Der Spielplatz an der Alsenstraße hat ein völlig neues Gesicht bekommen.
Ein Spielturm mit vielen Möglichkeiten, eine Umgebung mit feinem Sand und ganz viel Grün: Der Spielplatz an der Alsenstraße hat ein völlig neues Gesicht bekommen.

Sie fristete lange Zeit ein eher unscheinbares Dasein: die Spielfläche in den ehemaligen Britischen Siedlungen an der Alsenstraße – ein Bolzplatz mit Basketballkorb und Fußballtor, das war’s im Wesentlichen, alles eher grau als bunt. Jetzt ist ein Spielplatz draus geworden, der Kinder jeden Alters glücklich macht – funktional, farbig, phantasievoll bis ins Detail sind die 775 Quadratmeter Fläche gestaltet, mit viel Grün, Sand und Platz für alle möglichen Aktionen.

Im Jahr 2020 hat die Stadt Gütersloh den Siedlungsbereich übernommen und dort kommunalen Wohnraum geschaffen. Familien mit Kindern sind hier eingezogen, schon der erste Blick zeigt: Hier fühlen sich kleine und große Kinder wohl. Darauf hat Katharina Krause, Projektleiterin für die Spielplätze beim städtischen Fachbereich Grünflächen, bei der Planung besonders Wert gelegt: „Die zentrale Spielanlage erfüllt alle Anforderungen. Die Konstruktion über Einzelpodeste und ergänzende seitliche Verkleidungen ermöglicht auch kleinen Kindern einen sicheren Aufstieg zur Rutsche und sie können die Höhe über die nächstfolgende Podeststufe selbst erobern. Zudem befinden sich alle Elemente in einer Höhe bis maximal 1,50 Meter, so dass die Begleitung und Hilfestellung durch Erwachse gut möglich ist. Darüber hinaus bietet die Balancierstrecke die Möglichkeit auch für etwas ältere Kinder ihre Fähigkeiten im Klettern auszutesten.“ Der Spielturm prägt schon von Weitem die Anlage, aber natürlich sind auch alle anderen „klassischen“ Elemente vorhanden, die Kinder auf einem Spielplatz lieben: eine großzügige Sandfläche, Wippe und die „Nestkorbschaukel“, in der man sich wie auf einem Schiff auf hoher See fühlen kann. Klettern, Balancieren, Hangeln – dem Bewegungsdrang sind kaum Grenzen gesetzt.

Holz prägt den Gesamtcharakter des Spielplatzes ebenso wie eine fröhliche helle Farbpalette. Hocker und Bänke mit Rückenlehnen sind so angeordnet, dass sie sich als Treffpunkt und auch zum gemeinsamen Picknick eignen. Eine großzügige Wiesenfläche, Bäume und große Steine, die sich auch als Kletter- oder Sitzgelegenheit eignen, schaffen eine grüne Oase, wo früher viel Fläche versiegelt war. Ein Ziel des Spielplatzneubaus war es, neben der spielpädagogischen Entwicklung eine nachhaltige Verbesserung des Stadtklimas im Umfeld des Wohngebietes zu schaffen. Vor diesem Hintergrund wurde die Maßnahme durch das Sonderprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ des Landes NRW gefördert. Der Versiegelungsgrad konnte im Vergleich zu vorher von ca. 85 auf 12 Prozent gesenkt werden, zugleich wuchs der Grünanteil auf der Fläche von 15 auf 64 Prozent.

Die nächsten Projekte

In diesem Jahr steht noch der Spielplatz Hudeweg/Ostermanns Weg auf der Agenda, der mit einer Kletteranlage mit dem Titel „Geländewagen“, mit Karussell und einem so genannten „Wackelwaran“ ausgestattet wird. Im Neubaugebiet Ahornallee/Surenhofsweg ist die Lieferung der Spielgeräte für Ende August/Anfang September vorgesehen. Im September sollen zudem die Entwürfe für die Spielplätze Titusweg und Martin-Luther-Kirche vorgestellt werden. Für 2023 sind die Erneuerung der Spielfläche Auf dem Knüll und des Spielplatzes am Kuckucksweg geplant.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.