Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Zeit schenken: Ehrenamtliche nehmen Dienst im Klinikum Gütersloh wieder auf

14.07.2022

Weitere Unterstützung gesucht.

Pflegedirektorin Andrea Eickhoff überreicht zur Wiederbegrüßung einen Korb voller Süßigkeiten an Ehrenamtsbeauftragte Katja Plock, die diesen stellvertretend für alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entgegennahm.
Pflegedirektorin Andrea Eickhoff überreicht zur Wiederbegrüßung einen Korb voller Süßigkeiten an Ehrenamtsbeauftragte Katja Plock, die diesen stellvertretend für alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entgegennahm.

Während der letzten zwei Jahre kam das gesellschaftliche Leben pandemiebedingt immer wieder zum Erliegen. Dies betraf auch das ehrenamtliche Engagement im Klinikum Gütersloh: Die zahlreichen Tätigkeiten beispielsweise in der Krankenhausbibliothek, bei den Grünen Damen und Herren und in der Patientenbegleitung mussten seit März 2020 ruhen. Nun haben die Ehrenamtlichen ihr Engagement wieder aufgenommen und wurden mit einem kleinen Dankeschön des Hauses begrüßt. Für die Zukunft werden weitere Unterstützer gesucht.

Sie versorgen die Patientinnen und Patienten mit spannender Literatur, unterstützen demenziell erkrankte Menschen bei ihrem Krankenhausaufenthalt oder haben Zeit für ein Gespräch: Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Klinikum Gütersloh leisten einen wichtigen Beitrag im Krankenhausalltag und tragen dazu bei, dass sich Patientinnen und Patienten während ihres Aufenthalts möglichst wohl fühlen. Die Corona-Pandemie machte es notwendig, die Tätigkeiten zeitweise ruhen zu lassen. „Während der letzten zwei Jahre mussten wir die externen Kontakte ins Krankenhaus begrenzen, um das Infektionsrisiko für unsere Patientinnen und Patienten sowie unsere Beschäftigten zu minimieren. Dies schloss auch unsere Ehrenamtlichen ein, die wir mit dieser Maßnahme ebenfalls schützen wollten“, so Katja Plock, Ehrenamtsbeauftragte im Klinikum Gütersloh.

Die wertvolle Arbeit der Ehrenamtlichen wurde in dieser Zeit schmerzlich vermisst: „Neben der medizinischen und pflegerischen Behandlung durch das hauptamtliche Personal brauchen viele Patientinnen und Patienten – vor allem allein stehende, ortsfremde und ältere Menschen – zusätzliche persönliche Zuwendung oder Gesprächspartner, die länger Zeit haben zum Zuhören. Auch gibt es manche Wünsche, die Patienten gern erfüllt hätten, mit denen sie aber die Fachkräfte nicht belasten möchten – ein gutes Buch oder eine Besorgung aus der Cafeteria zum Beispiel. Deshalb sind wir sehr froh, die Ehrenamtlichen nun wieder bei uns begrüßen zu dürfen“, sagt Pflegedirektorin Andrea Eickhoff, die zum Start einen bunten Korb voller Süßigkeiten an Katja Plock überreichte, die diesen stellvertretend für alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entgegennahm. „Unsere Ehrenamtlichen engagieren sich für unsere Patientinnen und Patienten vor allem, indem sie ihnen etwas von ihrer freien Zeit schenken. Diese freie Zeit erübrigen viele neben ihrer beruflichen Tätigkeit, neben dem Engagement in ihren Familien oder als bewussten Ausgleich in ihrem Ruhestand. Dafür sind wir sehr dankbar“, so Eickhoff.

Um die Angebote möglichst umfassend wieder aufnehmen zu können, werden weitere Ehrenamtliche gesucht, die sich im Klinikum Gütersloh engagieren möchten. „Ob als Begleiter für unsere Patientinnen und Patienten mit der Nebendiagnose Demenz, in der Krankenhausbibliothek, als Grüne Dame oder Herr, im Patientenwäschepool oder im Patientenbegleitdienst – es gibt viele Bereiche, in denen wir uns über Unterstützung freuen“, so Katja Plock. Interessierte Personen aller Altersklassen können sich zeitlich individuell nach Absprache einbringen und bekommen eine fachkundige Einarbeitung bzw. Schulung, bevor es losgeht. Nicht nur die Patientinnen und Patienten, auch die freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren von der sinnstiftenden Tätigkeit: „Die Ehrenamtlichen nehmen in den vielen Begegnungen im Krankenhausalltag auch wertvolle Erlebnisse und Erfahrungen für sich selbst mit nach Hause. Sie erfahren Dankbarkeit und Bestätigung und haben die Möglichkeit, ihre eigenen Kenntnisse und Erfahrungen einzubringen und zu erweitern“, erzählt Katja Plock aus den Gesprächen mit den Ehrenamtlichen. „Auch den regelmäßigen Austausch untereinander und die Anbindung an die Strukturen des Klinikums empfinden viele als bereichernd.“

Für weitere Informationen steht Katja Plock gerne zur Verfügung:
Telefon: 05241/83 25150 oder
ktjplckklnkm-gtrslhd

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.