Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Haller Straße wird im Isselhorster Ortszentrum erneuert

21.02.2020

Baustart am 2. März.

Die Haller Straße wird im Isselhorster Ortszentrum erneuert
Die Haller Straße wird im Isselhorster Ortszentrum erneuert

Die Stadt Gütersloh erneuert die Haller Straße im Ortszentrum Isselhorst auf dem Abschnitt zwischen der Isselhorster Straße und der Steinhagener Straße auf einer Gesamtlänge von 450 Metern. Die Straßen- und Kanalbaumaßnahmen folgen auf die im Herbst 2019 abgeschlossene Rundumerneuerung des Isselhorster Dorfplatzes. Die Bauarbeiten beginnen am 2. März und sollen nach derzeitiger Planung im November dieses Jahres beendet sein.

Das bedeutet aber nicht, dass der gesamte Abschnitt die ganze Zeit über für den Verkehr gesperrt ist. Vielmehr ist es so, dass die Stadt die Maßnahme in drei Bauphasen aufgeteilt hat. „So wollen wir die Belastung für die Isselhorster möglichst gering halten“, sagt Rainer Ernst, Projektleiter beim Fachbereich Tiefbau der Stadt Gütersloh. Die drei Teilabschnitte werden nacheinander bearbeitet und sind für einige Zeit voll gesperrt. Die jeweils anderen zwei Abschnitte sind dann im Wesentlichen nicht beeinträchtigt. Die Anliegerinnen und Anlieger wurden unter anderem mittels einer Broschüre über alles Wissenswerte zur Baumaßnahme Haller Straße informiert. Außerdem hat die Stadt die Internetseite www.hallerstrasse.guetersloh.de dazu erstellt.

Fahrbahn wird grundlegend erneuert – Kreuzung erhält Ampelanlage

Erforderlich ist die Erneuerung der Fahrbahn und auf Teilabschnitten außerdem die Erneuerung der Regenwasserkanäle. Die Pläne wurden in einer Bürgerinformationsveranstaltung in Isselhorst am 21.11.2018 vorgestellt. Im Einzelnen ist die Umsetzung folgender Maßnahmen geplant:

Die Fahrbahn und die Entwässerungsrinne der Haller Straße werden zwischen der Steinhagener Straße (K 33) und der Isselhorster Straße (K 35) grundlegend erneuert. Im Bereich der Kreuzung Haller Straße/Steinhagener Straße/In den Braken wird eine Ampelanlage installiert. Dazu müssen auch die Einmündungsradien in geringem Umfang angepasst werden. Angelegt werden zusätzliche barrierefreie Querungsstellen für Fußgänger. Der Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) im Bereich des Goldwegs wird wiederhergestellt, barrierefrei gestaltet und ausgeleuchtet. In Höhe der Festhalle wird die Fußgängerampel barrierefrei umgerüstet. Der Parkstreifen an der Haller Straße zwischen Steinhagener Straße und Goldweg wird in Pflasterbauweise in einer Breite von 2,50 Metern neu hergestellt.
Der barrierefreie Ausbau von drei Bushaltestellen – zweimal „Post“ (auf beiden Fahrbahnseiten der Haller Straße) und einmal „Kirchplatz“ – ist ebenfalls Bestandteil des Bauprojekts.
Parallel zu den Tiefbauarbeiten werden Versorgungsleitungen durch die Netzgesellschaft Gütersloh und durch den Wasserbeschaffungsverband Isselhorst (WBI) verlegt.

Drei Bauphasen

Bauphase 1 startet Anfang März und dauert voraussichtlich bis Mai. Der Straßenabschnitt zwischen der Einmündung Isselhorster Kirchplatz und Goldweg (150 Meter) wird dafür voll gesperrt, einschließlich der Kreuzung Haller Straße/Goldweg/Am Dorfgraben. Die direkt anschließende Bauphase 2 ist zeitlich bis nach den Sommerferien terminiert. In diesem Zeitraum ist der Abschnitt vom Kriegerdenkmal (Isselhorster Straße) bis zur Einmündung Isselhorster Kirchplatz (200 Meter) voll gesperrt. Die Ein- und Ausfahrt im Bereich Haller Straße/Isselhorster Kirchplatz wird allerdings fast immer möglich sein. Überwiegend wird auch die Zufahrt „An der Manufaktur“ freigehalten.

Im dritten und letzten Bauabschnitt zwischen Goldweg und der Kreuzung mit der Steinhagener Straße (100 Meter) stehen die umfangreichsten Arbeiten an. Die Haller Straße muss in Höhe des Dorfplatzes voll gesperrt werden. Zusätzlich zur Erneuerung der Fahrbahn und ihrer Seitenbereiche wird im Kreuzungsbereich mit der Steinhagener Straße und In den Braken eine Ampelanlage installiert – dafür muss dieser Kreuzungsbereich zumindest wochenweise gesperrt werden. Frei ist fast immer die Ein- und Ausfahrt im Bereich Haller Straße/Goldweg.

Der Parkplatzbereich des Dorfplatzes ist während der Bauphasen 1 und 2 mit zeitweisen Ausnahmen ganz normal auch über die Haller Straße zu erreichen. Während der Bauphase 3 ist der Dorfplatz nicht von der Haller Straße, aber über den Goldweg erreichbar.

Im November soll die erneuerte Haller Straße dann wieder vollständig freigegeben werden. „Voraussetzung für diesen Zeitplan ist, dass extreme Wetterbedingungen und vorab nicht erkennbare Unabwägbarkeiten im Untergrund ausbleiben“, macht Rainer Ernst deutlich.

Verkehre werden umgeleitet – Bushaltestellen entfallen – Ersatzhaltestelle auf den Linien 218 und 87
Da die Ortsdurchfahrt während der einzelnen Bauabschnitte voll gesperrt werden muss, wird der Verkehr während der gesamten Bauzeit von März bis voraussichtlich November 2020 über folgende Straßen nach Isselhorst hinein- beziehungsweise hinausgeleitet: Gütersloher Straße (B61), Brockhäger Straße, Münsterlandstraße, Holler Straße, Niehorster Straße. Für Fußgänger steht an der Haller Straße zu jeder Zeit mindestens auf einer Straßenseite ein Weg zur Verfügung. Der Radverkehr wird im unmittelbaren Nahbereich umgeleitet.
Die Buslinien 67, 87, 95 und 218 können die Ortsdurchfahrt zwischen Kriegerdenkmal (Isselhorster Straße) und Steinhagener Straße nicht passieren; sie werden umgeleitet. Die Haltestellen „Post“ und „Kirchplatz“ entfallen auf allen Linien. Auf der Linie 95 entfällt außerdem die Haltestelle „Schule“. Für die Linien 218 und 87 wird auf dem Haverkamp eine Ersatzhaltestelle in Höhe Nickelweg eingerichtet.

Donnerstags im Baubüro

Eine eigens eingerichtete Internetseite informiert detailliert über das Bauprojekt. Wer darüber hinaus Fragen rund um die Baumaßnahme hat, kann sich jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr im „Baubüro“ an der Baustelle an einen Ansprechpartner des Fachbereichs Tiefbau beziehungsweise des Planungsbüros Röver wenden. 


Alle Informationen und Ansprechpartner im Internet unter: www.hallerstrasse.guetersloh.de

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen