Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Pilgerrose blüht jetzt im Botanischen Garten

24.06.2022

Die spanische „Castell d'Alaquàs“ ziert schon einige Orte entlang des Jakobswegs.

Pflanzten die Pilgerrose Castell d'Alaquàs im Apothekergarten des Botanischen Gartens: (von links) Konrad Bastian, Dr. Norman Sinclair La Rosa und Daniela Toman.
Pflanzten die Pilgerrose Castell d'Alaquàs im Apothekergarten des Botanischen Gartens: (von links) Konrad Bastian, Dr. Norman Sinclair La Rosa und Daniela Toman.

Sie trägt einen klingenden Namen, kleidet sich in auffälligem Pink und ist nun auch in Gütersloh zu bewundern: Die Pilgerrose Castell d'Alaquàs blüht unter anderem an einigen Orten entlang des Jakobswegs in Spanien und in Deutschland. Die Initiative dazu kam von Dr. Norman Sinclair La Rosa. Der Venezolaner, der seit langem im Münsterland lebt und leidenschaftlich als Pilger auf dem Jakobsweg unterwegs ist, pflanzte im Sommer 2020 an der Stadtkirche in Lengerich die erste Castell d'Alaquàs in Deutschland. An der Lengericher Kirche führt nicht nur der Jakobsweg entlang, sondern auch die Friedensroute, ein historischer Weg, auf dem die Friedensreiter während des Dreißigjährigen Krieges Nachrichten austauschten zwischen den Städten Münster und Osnabrück. Mittlerweile hat Sinclair die Castell d’Alaquàs an mehreren Pilgerstationen entlang des Jakobswegs von Osnabrück bis Münster gepflanzt sowie in Meschede-Remblinghausen. Und nun steht auch eine Pilgerrose im Botanischen Garten in Gütersloh. Der nächstgelegene Pilgerweg führt von Minden über Bielefeld und Gütersloh nach Soest – den Pilgerstempel können sich die Wanderer bei GT Marketing abholen.

Den Kontakt zu Norman Sinclair, der zwei Rosen als Geschenk mitbrachte, hatte der Gütersloher Konrad Bastian hergestellt. Gemeinsam mit Daniela Toman vom städtischen Fachbereich Grünflächen pflanzten sie die Rosen im Apothekergarten. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch in Gütersloh eine Castell d'Alaquàs haben“, sagt Daniela Toman. Die Sorte erreicht eine Höhe von 50 bis 100 Zentimetern in kompakter Wuchsform, bildet einfache Blüten mit großen Blättern und reichlich grünes Laub und verbreitet einen leichten Duft. Die großen gelben und markanten Stempel ziehen Bienen an, was unter ökologischen Gesichtspunkten zu begrüßen ist. Die Castell d'Alaquàs wurde von der Züchterin Matilde Ferrer aus Spanien kreiert und blüht praktisch das ganze Jahr über. In verschiedenen internationalen Wettbewerben erhielt sie Auszeichnungen.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.