Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kreis Gütersloh: Inzidenz hoch; kein Todesfall

21.04.2021

Aktuelle Coronasituation.

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 21. April, 8.30 Uhr, 16.715 (20. April: 16.561) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – 154 mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 14.863 (20. April: 14.764) Personen als genesen und 1.565 (20. April: 1.510) als noch infiziert. Das Infektionsgeschehen ist nach wie vor diffus. Laut der Abteilung Gesundheit ereignen sich die meisten Infektionen im familiären, privaten und sozialem Umfeld, hinzu kommen aktuell unter anderem Cluster im Bereich von Kirchengemeinden und Gemeinschaftsunterkünften. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 21. April laut RKI 198,4 (20. April: 198,1). Von den 1.565 noch infizierten Personen befinden sich 1.521 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 44 Patienten (20. April: 55) stationär behandelt. Davon müssen 9 Personen (20. April: 11) intensivmedizinisch versorgt und 8 von ihnen auch beatmet werden (20. April: 9). Seit Beginn der Pandemie sind 287 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

Alle Informationen auf www.kreis-guetersloh.de

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum