Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

„Wir haben ihm viel zu verdanken“

08.12.2020

Gütersloh trauert um seinen Ehrenbürger Werner Gehring, der im Alter von 85 Jahren verstorben ist.

Gütersloh trauert um seinen Ehrenbürger Werner Gehring,  der im Alter von 85 Jahren verstorben ist.
Gütersloh trauert um seinen Ehrenbürger Werner Gehring, der im Alter von 85 Jahren verstorben ist.

Gütersloh trauert um seinen Ehrenbürger Werner Gehring. Er verstarb im Alter von 85 Jahren am Sonntag (6.12.20). Mit dem Unternehmer (Gehring-Bunte/Christinen Brunnen) verliert die Stadt einen überzeugten Gütersloher, dem die Förderung der Entwicklung seiner Heimatstadt, ihres kulturellen und sozialen Lebens immer ein Herzensanliegen war. Dafür hat ihn der Rat am 28. Februar dieses Jahres zum Ehrenbürger ernannt.

„Mit großer Trauer und Bestürzung haben wir im Rathaus die Nachricht über den Tod von Werner Gehring aufgenommen“, sagt Bürgermeister Norbert Morkes in einer Stellungnahme. „Werner Gehring war ein Mensch, für den seine Heimatstadt immer Zentrum seines Lebens geblieben ist. Das hat er uns, den Mitbürgerinnen und Mitbürgern, auf vielfältige Weise gezeigt. Wir haben ihm viel zu verdanken. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.“

Aufbau und Vorsitz über mehrere Stiftungen

Morkes erinnert an das langjährige persönliche ehrenamtliche Engagement, das sich unter anderem in Gründung, Aufbau und Vorsitz über mehrere Stiftungen (Renate-Gehring- und Osthushenrich-Stiftung) darstelle, deren zentrale Inhalte und Ziele die Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen am gesellschaftlichen Leben sowie die Förderung der Bildung von Kindern und jungen Menschen seien.  Dabei sei Gehring nicht nur Unterstützer und Förderer gewesen, sondern auch Ideengeber und Motor, der Impulse gegeben und sich regelmäßig persönlich vom Stand der Umsetzung überzeugt habe.

Beispiele für dieses Engagement sind unter anderem die Begleitung von Schulprojekten, aber auch die VHS-Erlebniswochen „Ferien.Bilden.Schüler“ mit ihren außergewöhnlichen Kreativ-Kursangeboten, ebenso wie Projekte an verschiedenen Gütersloher Schulen im Bereich Übergang von der Schule zum Beruf oder in der Sprachförderung. Zwölf Jahre war Werner Gehring zudem Vorsitzender der Gütersloher Bürgerstiftung, die sich in dieser Zeit zu einer der erfolgreichsten in Deutschland entwickelte.

Unterstützung städtischer Maßnahmen und Projekte

„Kinder, Jugend, Stadtentwicklung, Bildung und Kultur“ sind auch Stichworte für die Unterstützung städtischer Maßnahmen und Projekte, die Werner Gehring aus seinem Privatvermögen förderte. So spendete er aus Anlass seines 80. Geburtstags vor einigen Jahren eine Millionen Euro, mit denen der Einstieg in die Neugestaltung des Konrad-Adenauer-Platzes ebenso realisiert werden konnte wie die lange geplante – in Deutschland einmalige – Anlage für den Parkour-Sport im Gütersloher Norden und das Wasserspiel vor dem Gütersloher Theater, dessen Bau Gehring ebenfalls unterstützt hat.

Der Gütersloher Bürgermeister erinnert auch an die Feier zur Verleihung der Ehrenbürgerwürde im Ratssaal im Februar dieses Jahres, einer der letzten Präsenz-Veranstaltungen vor dem Corona-Lockdown dieses Jahres. Morkes: „Es war sehr berührend zu sehen, wie stolz Werner Gehring auf diese besondere Auszeichnung war und wie viel ihm diese Anerkennung seines Engagements bedeutet hat.“
Gehring selbst hatte es in seinen Dankesworten so ausgedrückt: „Es gehört zu meiner Auffassung von unternehmerischer und gesellschaftlicher Verantwortung und Mitmenschlichkeit, mit dem Erworbenen zu helfen, wo Hilfe gut gebraucht werden kann, und aktiv an der Gestaltung unserer Zukunft mitzuwirken. Ganz wesentliche Bedeutung hat dabei nach meiner festen Überzeugung, dass unsere Kinder und Jugendlichen durch liebevolle Erziehung und gute Bildung eine solide Basis für ihr Leben haben. Ebenso wichtig ist ein gut funktionierender Zusammenhalt in der Gesellschaft, besonders in Zeiten wie diesen, wo sich viele Menschen wegen ihrer Herkunft, ihres Alters oder ihrer momentanen sozialen Situation ausgegrenzt fühlen.“

Für alle, die ihre Verbundenheit mit Werner Gehring ausdrücken und der Familie ihr Beileid aussprechen möchten, liegt ein Kondolenzbuch im Rathaus aus – bitte am Haupteingang melden, dann wird der direkte Zugang gewährleistet. Als weitere Möglichkeit zur Anteilnahme hat die Stadt zudem unter der Adresse KondolenzGehring.guetersloh.de ein virtuelles Kondolenzbuch aufgelegt.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.