Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Stadt Gütersloh unterstützt Medizinstudenten bei der Suche nach Praktika

09.03.2020

Sebastian Bergomaz absolviert seine Famulatur bei Dr. Unkell.

Arztlotse Jörg Möllenbrock, Internist Dr. Bernfried Unkell, Nachwuchs-Mediziner Sebastian Bergomaz und Bürgermeister Henning Schulz im gemeinsamen Gespräch.
Arztlotse Jörg Möllenbrock, Internist Dr. Bernfried Unkell, Nachwuchs-Mediziner Sebastian Bergomaz und Bürgermeister Henning Schulz im gemeinsamen Gespräch.

Die Informationsplattform zur medizinischen Versorgung auf der städtischen Internetseite zeigt Wirkung: Sebastian Bergomaz, Medizinstudent in Rostock, ist darüber auf die Möglichkeit aufmerksam geworden, seine Famulatur (Praktikum) in Gütersloh zu absolvieren. Vier Wochen lang unterstützt und lernt er von den Internisten Dr. Bernfried Unkell und Dr. Brigitte Beyer in Isselhorst.

Die Stadt ist dem 21-Jährigen nicht fremd – er kommt ursprünglich aus Gütersloh und wohnt während seiner Famulatur vorübergehend wieder bei seinen Eltern. „Während des zeitintensiven Studiums habe ich kaum die Möglichkeit, nach Hause zu fahren“, erzählt er. Umso passender, als ihm sein Vater um den Jahreswechsel herum vom Unterstützungsangebot der Stadt Gütersloh zur medizinischen Versorgung erzählt. Daraufhin kontaktiert Bergomaz direkt den städtischen Arztscout Jörg Möllenbrock. Der vermittelt ihn innerhalb von wenigen Tagen an Dr. Bernfried Unkell, der bereits länger mit der Ruhr-Universität Bochum kooperiert. „Sebastian ist sehr wissbegierig, es macht viel Spaß, mit ihm zusammenzuarbeiten“, freut sich Unkell. Der Medizinstudent indes schätzt an seinem Einsatz in der internistischen Praxis vor allem die Möglichkeit, direkt an der Front zu arbeiten. Er lerne unglaublich viel, weil es im praktischen Alltag viele Situationen und Symptomschilderungen gibt, die nicht im Lehrbuch stehen.

Bis zu 200 Patientinnen und Patienten versorgt Unkell mit seinem Team am Tag, einigen davon stattet er Hausbesuche ab. Bürgermeister Henning Schulz dankt dem Internisten für sein Engagement: „Es ist alles andere als selbstverständlich, dass Sie sich bei über 200 Fällen pro Tag auch Zeit für die Ausbildung nehmen und uns in kürzester Zeit eine positive Rückmeldung zu unserem Vermittlungswunsch gegeben haben.“ Das zeige, wie wichtig es sei, ein Netzwerk unter den niedergelassenen Ärzten in Gütersloh aufzubauen. „Ich freue mich sehr über den ersten erfolgreichen Treffer!“, so Schulz.

Dr. Bernfried Unkells Famulant kann sich durchaus vorstellen, sich nach seinem Studium in Gütersloh niederzulassen. Zunächst stehen aber noch drei weitere Jahre Studium, das anschließende praktische Jahr sowie bis zu vier weitere Jahre der Facharztausbildung an. In dieser Zeit in Rostock wird Sebastian Bergomaz aber intensiv als „Stadtpate“ für Gütersloh werben, verspricht er.

Hintergrund

Unter dem Leitmotiv „Koordinieren – Netzwerken - Kümmern“ bietet die Stadt Gütersloh auf ihrer städtischen Internetseite Unterstützung und Hilfe für alle Medizinerinnen und Mediziner an, die beispielsweise Interesse an einer Niederlassung als Hausarzt haben. Alle Leistungen und Angebote sind hier gebündelt. Gefördert wird das Projekt im Rahmen von Vital.lokal durch das Land Nordrhein-Westfalen.

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum