Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Aufruf: Von Juni bis August Schwalben zählen!

04.05.2022

Aktion des städtischen Fachbereichs Umweltschutz mit dem NABU – Einschätzung des Schwalbenvorkommens in Gütersloh ist das Ziel.

„Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“: Wer kennt die Redensart nicht. Bei uns in Deutschland gibt es Mehlschwalben und Rauchschwalben – akrobatische Flieger und Erbauer kunstvoller Nester. Während die Mehlschwalbe öfter auch in Siedlungsgebieten anzutreffen ist, lebt die Rauchschwalbe überwiegend in der Nähe von Tierhaltung mit offenen Ställen. Aufgrund von Veränderungen in der Landwirtschaft und des Verlusts von Nistmöglichkeiten infolge von Gebäudesanierungen geht die Schwalbenpopulation zurück. Den Vögeln fehlt es inzwischen auch an Baumaterial, denn sie bauen ihre Nester aus Lehm. Um eine Einschätzung über das Schwalbenvorkommen in Gütersloh zu erhalten, führt der Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh in diesem Jahr eine Schwalbenzählung in Kooperation mit dem NABU (Naturschutzbund Deutschland) aus Bielefeld durch. Jeder und jede Interessierte ist eingeladen mitzumachen. Die Zählungen finden im Zeitraum von Juni bis August statt und werden vom Fachbereich Umweltschutz koordiniert.

Weitere Informationen erhalten die künftigen „Schwalben-Zähler“ nach Kontaktaufnahme zum Fachbereich Umweltschutz (Carmen Wentingmann, Telefon 05241/822089, E-Mail: CrmnWntngmnngtrslhd). So gibt es eine Schulung zur Unterscheidung der Schwalbenarten von Vögeln, die leicht zu verwechseln sind, um alle Zählenden in die Lage zu versetzen, die Schwalben sicher zu benennen.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.